Gemeindeversammlung Lauterbrunnen sagt Ja zu neuem Seilbahnkorridor

SDA

20.11.2019 - 17:19

Die geplante neue Linienführung der Schilthornbahn.
Source: Schilthornbahn

Die Gemeindeversammlung von Lauterbrunnen hat am Montagabend die Überbauungsordnung für den neuen Seilbahnkorridor der Schilthornbahn einstimmig mit 160 Stimmen angenommen. Gegen das Vorhaben sind noch fünf Einsprachen hängig.

Die Überbauungsordnung schafft die Voraussetzungen für den Neubau der drei Seilbahnsektionen von Stechelberg nach Mürren, von Mürren auf Birg und von Birg aufs Schilthorn. Die Stationen werden damit in gerader Linie verbunden.

Planerisch wird dazu ein Korridor ausgeschieden in dessen Perimeter die erforderlichen Anlagen, Einrichtungen und Stationen gebaut werden. Die neue Seilbahn soll so nahe wie möglich an die Bestehende gebaut werden.

Das einstimmige Ja der Gemeindeversammlung werten die Verantwortlichen der Schilthornbahn laut Medienmitteilung als «zukunftsweisendes Zeichen seitens der Bevölkerung.»

Zwischen Stechelberg und Mürren sowie Birg und Schilthorn wird ein 30 Meter breiter Korridor ausgeschieden. Für Mürren-Birg beträgt die Breite 40 Meter. Dagegen wehren sich Zweitwohnungsbesitzer. Die Bahnverantwortlichen zeigten sich in der Mitteilung zuversichtlich, mit den Einsprechern zufriedenstellende Lösungen zu finden. Die Gespräche seien am Laufen.

Zurück zur Startseite

SDA