Spitäler

Neues Hauptgebäude des Berner Inselspitals ist im Rohbau fertig

hn, sda

19.11.2020 - 09:20

So wird das neue Hauptgebäude des Berner Universitätsspitals Insel aussehen, wenn es 2023 in Betrieb genommen wird.
So wird das neue Hauptgebäude des Berner Universitätsspitals Insel aussehen, wenn es 2023 in Betrieb genommen wird.
SDA

Das neue Haupthaus des Berner Inselspitals ist im Rohbau fertig. Aktuell werden noch Fenster und Fassadenelemente angebracht, damit in den Wintermonaten der Innenausbau vorgenommen werden kann.

Ein Aufrichtfest wird es wegen der Coronapandemie nicht geben, wie die Insel-Gruppe am Donnerstag mitteilte. Stattdessen wird der oberste Stock des Neubaus als weithin sichtbares Zeichen der «Aufrichte» grün angeleuchtet.

Der Zeitplan für den Bau des neuen Haupthauses konnte bislang eingehalten werden. Keine Selbstverständlichkeit, wie Gesamtprojektleiter Bruno Jung herausstreicht: «Die Covid-19-Pandemie hat und hatte grosse Auswirkungen auf die Baustelle. Zusammen mit der Bauleitung und beteiligten Organisationen konnten wir jedoch Lösungen finden, um die Hygiene-und Abstandsvorschriften des BAG einzuhalten.»

Aktuell ist der Ausbau der Sockelgeschosse in vollem Gang. Insgesamt sind derzeit rund 230 Bauarbeiter auf der Baustelle beschäftigt. Die Bauarbeiten starteten im Jahr 2017. Bis 2023 soll der Neubau fertig sein.

Er ersetzt das bisherige Bettenhochhaus. Zwar ist der Neubau mit seinen 63 Metern etwas weniger hoch, doch verfügt er über die doppelte Grundfläche des bestehenden Gebäudekomplexes. In den Neubau kommen das Schweizerische Herz- und Gefässzentrum sowie verschiedene Fachkliniken.

Das Gelände des Berner Inselspitals hat sich in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder verändert. Nach grösseren Erneuerungen um 1880 und 1957 ist aktuell eine weitere Entwicklung des Areals im Gang. 2015 hiessen die Stimmberechtigten in einer Volksabstimmung den sogenannten Masterplan Inselspital gut. Er ermöglicht die bauliche Weiterentwicklung des Spitalgeländes.

Zurück zur Startseite

hn, sda