Kommunale Abstimmung LU

Ebikon LU sagt hauchdünn Ja zum Bau von 240 neuen Wohnungen

kad, sda

29.11.2020 - 13:45

Die Gemeinde Ebikon hat einer Teilzonenplanänderung zugestimmt und den Weg frei gemacht für eine Überbauung des Areals Sagenmatt.
SDA

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Das Stimmvolk von Ebikon LU hat die Teilzonenplanänderung und den Bebauungsplan für das Areal Sagenmatt gutgeheissen, jedoch hauchdünn mit 15 Stimmen Unterschied. Auf dem Gelände sollen rund 240 Wohnungen entstehen. Die Abstimmung war im September auf Geheiss des Regierungsrates verschoben worden wegen mangelhafter Abstimmungsunterlagen.

Die auf Sonntag neu angesetzte Vorlage passierte mit einem Ja-Stimmenanteil von 50,2 Prozent (1917 Ja gegen 1902 Nein). Die Stimmbeteiligung betrug 45 Prozent, wie die Gemeinde mitteilte. Somit kann auf dem Gelände des ehemaligen AMAG Autozentrums an der Luzernerstrasse ein Wohnquartier mit rund 240 Miet- und Eigentumswohnungen sowie mit Arbeits- und Dienstleistungsflächen entstehen.

Weiter lehnte das Stimmvolk das Budget 2021 mit einem Nein-Stimmenanteil von 56,3 Prozent ab, das eine Steuererhöhung von 1,8 auf 2,0 Einheiten beinhaltet hätte. 2121 Personen stimmten dagegen, 1650 nahmen es an. Der Voranschlag hätte bei einem Aufwand von 113,3 Millionen Franken ein Defizit von 2,8 Millionen Franken vorgesehen.

Ja sagte Ebikon zur Gesamtrevision der Reglemente zur Siedlungsentwässerung und zur Wasserversorgung.

Zurück zur Startseite

kad, sda