Coronavirus – Schweiz

Lucerne Festival wegen Coronapandemie abgesagt

SDA

29.4.2020 - 16:01

Im Sommer findet kein Lucerne Festival statt. Nach dem am Mittwoch kommunizierten Entscheid des Bundesrats, Grossanlässe wegen der Coronapandemie frühestens ab September wieder zuzulassen, sei eine Durchführung nicht möglich, teilte Lucerne Festival mit.

Der Entscheid sei äusserst schmerzlich, erklärte Intendant Michael Haefliger in einer Mitteilung. Sein Team habe bis zuletzt gehofft, das Festival trotz der Coronapandemie durchführen zu können. Es seien alle denkbaren Möglichkeiten geprüft worden, doch nach den jüngsten Beschlüssen des Bundesrats müsse das Festival abgesagt werden. Eine zeitliche Verschiebung sei aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

Der Klassik-Grossanlass mit unter anderem 30 Sinfoniekonzerten hätte vom 14. August bis 13. September stattfinden sollen. Festivalmotto war die «Freude», dies als Referenz an die «Ode an die Freude» von Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtsjahr 2020 gefeiert wird. Die Freude an der Musik liessen sie sich dennoch nicht nehmen, teilte Lucerne Festival mit. Jede Krise sei auch eine Chance für neue Möglichkeiten.

Lucerne Festival will in den kommenden Wochen und Monaten die Freunde der klassischen Musik mit digitalen Angeboten überraschen. Bereits gekaufte Tickets werden zurückerstattet. Der bezahlte Betrag kann aber auch gespendet werden.

Lucerne Festival hatte bereits ein für Anfang April geplantes verlängertes Musikwochenende wegen der Coronapandemie absagen müssen. Stargast wäre der griechische Dirigent Teodor Currentzis gewesen.

Zurück zur Startseite

SDA