Kriminalität

Mann bei Streit in Zug mit Messer verletzt

we, sda

16.11.2020 - 16:36

Zuger Polizisten konnten den mutmasslichen Täter kurze Zeit später auffinden. (Symbolbild)
sda

Bei einem Streit am Freitagabend in Zug hat ein 28-Jähriger einen 31-jährigen Mann am Ober- und Unterarm mit einem Messer verletzt. Die Polizei konnte den mutmasslichen Täter kurze Zeit später an seinem Wohnort verhaften.

Der Streit begann zunächst zwischen drei Männern nur verbal, wie die Zuger Polizei am Montag mitteilte. Plötzlich hatte einer der Männer ein Messer in der Hand und bedrohte die anderen. Als diese einen Pfefferspray einsetzten, stach der Mann zu und verletzte einen der beiden am Arm.

Der mutmassliche Täter verliess daraufhin den Tatort. Er konnte aber kurze Zeit später verhaftet werden. In der Einvernahme gab er die Tat zu, heisst es weiter. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug führt gegen den 28-Jährigen ein Verfahren wegen versuchter schwerer Körperverletzung.

Zurück zur Startseite

we, sda