Verkehrsunfälle

Mehrere Autounfälle nach Alkoholkonsum im Kanton Luzern

rl, sda

17.1.2022 - 11:59

Im Kanton Luzern sind am Wochenende zwei Autofahrer und eine Autofahrerin nach Alkoholkonsum verunfallt. Zudem verunfallte eine Junglenkerin, ihr Auto begann zu brennen, wie die Staatsanwaltschaft am Montag berichtete.

rl, sda

17.1.2022 - 11:59

Am Freitag 20.30 Uhr fuhr eine 47-jährige Frau zwischen Buttisholz und Nottwil in eine Scheune. Sie hatte 1,18 Promille intus. Sowohl die Lenkerin wie ihr Beifahrer wurden leicht verletzt, der Sachschaden ist hoch: Die Staatsanwaltschaft bezifferte ihn auf 40'000 Franken.

Noch tiefer ins Glas geschaut hatte ein 29-jähriger Autofahrer, der am Samstag um 4.45 Uhr in Triengen in eine Strassenlaterne fuhr. Der Alkoholtest gab einen Wert von 1,72 Promille, zudem hatte der Mann, der unverletzt blieb, Kokain konsumiert. Der Sachschaden betrug 25'000 Franken.

Zu einem weiteren Unfall mit einem alkoholisierten Lenker (0,8 Promille) kam es am Samstag 23 Uhr auf der Kantonsstrasse Ruswil-Willisau. Der 22-jähriger Autofahrer war zu schnell unterwegs und kam von der Strasse ab. Sein Auto überschlug sich. Der junge Mann wurde verletzt ins Spital gebracht. Der Sachschaden beträgt 5000 Franken.

Zu einem Brand kam es nach einem Unfall in Fischbach am Sonntag um 19.30 Uhr. Eine 18-jährige Lenkerin fuhr mit einem Auto zunächst in eine Strassenlaterne und dann in eine Pflanzkiste. Der Motor begann zu brennen. Anwohner konnten das Feuer löschen. Die Lenkerin und ihre drei Beifahrer wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. Der Sachschaden beträgt 10'000 Franken.

Alle vier Lenkerinnen und Lenker, die verunfallten, mussten ihre Führerausweise abgeben.

rl, sda