Quad-Fahrer in Luthern LU verunglückt und verstorben

SDA

4.6.2019 - 16:20

Ein am Montag im Kanton Bern als vermisst gemeldeter Quad-Fahrer ist am Dienstagmorgen tot in einem unwegsamen Gelände im Kanton Luzern aufgefunden worden. Der 75-Jährige dürfte mit seinem Kleinmotorfahrzeug vom Weg abgekommen sein.

Wie die Luzerner Polizei mitteilte, war der Verunglückte bei der Kantonspolizei Bern als vermisst gemeldet worden. Nach den Ermittlungen der Kantonspolizei Bern wurde das Gebiet, in dem sich der Quad-Fahrer aufhalten könnte, eingegrenzt

Um den Vermissten zu finden, wurde eine umfangreiche Suchaktion gestartet. In der Nacht auf Dienstag suchten Patrouillen der Luzerner Polizei und der Kantonspolizei Bern nach dem Quad-Fahrer. Unterstützt wurden sie von der Rega und am Dienstag auch von der Alpinen Rettung Schweiz.

Kurz nach 8 Uhr sei der 75-jährige Mann im unwegsamen Gelände im Gebiet Ober Scheidegg in Luthern, nicht weit von der Kantonsgrenze entfernt, tot aufgefunden worden, teilte die Luzerner Polizei mit. Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte er mit seinem Kleinmotorfahrzeug vom Weg abgekommen und verstorben sein.

Weil die genaue Todesursache noch nicht geklärt ist, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Obduktion an. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Zurück zur Startseite

SDA