Kommunale Abstimmung

Abstimmung über Neubau der Schulanlagen Riethüsli

SDA

5.11.2020 - 11:28

In der neuen Schulanlage Riethüsli sind auch Räume für eine Tagesbetreuung von rund 100 Schülern geplant. Die Stimmberechtigten der Stadt St. Gallen entscheiden am 29. November über den Kredit. (Symbolbild)
Source: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Am 29. November entscheiden die Stimmberechtigten der Stadt St. Gallen über einen Kredit von 47,8 Millionen Franken für einen Neubau der Schulanlage Riethüsli. Das Stadtparlament hat das Projekt im vergangenen Frühjahr genehmigt.

Die Bauten der Schulanlage Riethüsli, welche zwischen 1966 und 1981 in Etappen erstellt wurden, werden den heutigen betrieblichen Anforderungen nicht mehr gerecht. Zudem bestehen bauliche Mängel. Die Gebäudehüllen sind undicht und die Fenster morsch, wie die Stadt St. Gallen am Donnerstag mitteilte. Auch die Haustechnik habe das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. In den Gebäuden fehlt es an Gruppenarbeitsplätzen, einem Mehrzwecksaal und insbesondere Räumen für die Tagesbetreuung.

Die Stadt St. Gallen hatte bereits 2011 einen offenen Projektwettbewerb für einen Neubau ausgeschrieben. Das Siegerprojekt wurde im Rahmen einer finanzpolitisch bedingten Verzichtsplanung aber zurückgestellt. Die Planung wurde im Jahr 2018 wiederaufgenommen und an die aktuellen Auflagen und Raumbedürfnisse des Betriebs angepasst.

Der Neubau soll Platz für zwölf Klassen bieten. Weiter beinhaltet das Projekt eine Turnhalle und Räume für eine Tagesbetreuung, welche für maximal 111 Kinder ausgelegt ist. Die Kosten für das Neubauprojekt und den Rückbau der bestehenden Schulgebäude belaufen sich auf 47,8 Millionen Franken. Angestrebt wird ein Bezug des Neubaus im Herbst 2025.

Zurück zur Startseite

SDA