Kriminalität

Polizisten mit Kantholz angegriffen und verletzt

SDA

15.4.2020 - 16:36

Ein 44-jähriger Mann hat am Dienstag in Sulgen TG einen Polizisten und eine Polizistin mit einem Kantholz angegriffen und verletzt. Der Täter wurde festgenommen und in eine Psychiatrische Klinik gebracht.

Der Angriff geschah nach 17 Uhr, als eine Polizeipatrouille wegen Problemen mit einem aggressiven Mann an die Aufeldstrasse geschickt wurde, wie die Thurgauer Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Der 44-Jährige stürmte mit einem Kantholz in der Hand auf das Polizeiauto los und schlug ein Seitenfenster ein.

Durch die Scherben wurden der Polizist und die Polizistin leicht verletzt. Danach traf der Täter den Polizisten auf dem Beifahrersitz zweimal mit dem Kantholz im Gesicht. Als die Einsatzkräfte ausstiegen, schlug der Täter weiter auf den Polizisten ein. Dieser erlitt Prellungen und Schürfungen an den Armen.

Schliesslich drückte die Polizei den Täter zu Boden und nahm ihn fest. Der verletzte Polizist musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Die Polizistin konnte ihre Schnittwunden selber versorgen.

Der Täter wurde bei der Festnahme ebenfalls leicht verletzt und daher ins Spital gebracht. Nach der medizinischen Versorgung verfügten die Behörden seine fürsorgerische Unterbringung in einer Psychiatrischen Klinik.

Zurück zur Startseite

SDA