Katholiken

St. Gallen: Katholischer Konfessionsteil bekommt neue Regierung

SDA

13.11.2019 - 13:23

Das katholische Kollegium (Parlament) wird am 19. November einen neuen Administrationsrat wählen. Für Martin Gehrer soll neu Raphael Kühne Präsident werden.

Zwei der sieben Sitze im Administrationsrats (Regierung) werden frei. Sie sollen für die kommende Legislatur mit Cornelia Brändli-Bommer aus der Region Linthgebiet und mit Barbara Hächler aus der Region St. Gallen besetzt werden.

Für den bisherigen Präsidenten des Administrationsrats, den früheren St. Galler CVP-Regierungsrat Martin Gehrer, wird der Jurist Raphael Kühne zur Wahl vorgeschlagen. Kühne ist bereits seit 2014 Mitglied des Administrationsrats. Entscheiden werden die 180 Mitglieder des Kollegiums am 19. November.

Beraten wird dabei auch das Budget für 2020. Es geht von einer schwarzen Null aus, wie es in einer Mitteilung des Konfessionsteils vom Mittwoch heisst. Der Finanzhaushalt wird entlastet, weil der erste Jahrgang der Schülerinnen und Schüler der Katholischen Kantonssekundarschule «flade» durch die Stadt St. Gallen finanziert wird. Dafür werden unter anderem höhere Aufwendung für die Caritas St. Gallen-Appenzell budgetiert.

Zurück zur Startseite

SDA