Trams und Busse in Zürich fahren wieder

SDA

17.1.2021 - 19:59

Auch das Flexity blieb in den Schneemassen stecken.
Bild: Keystone

Der Tram- und Busverkehr in Zürich hat sich nach den schweren Schneefällen der vergangenen Woche normalisiert – zwei Linien ausgenommen. Die VBZ rechnen immer noch mit einzelnen vereisten Streckenabschnitten und abbrechenden Ästen.

Der Tram- und Busverkehr in Zürich hat sich bis Sonntagabend weitgehend normalisiert. Wegen des heftigen Schneefalls hatte der Betrieb am Donnerstagabend komplett eingestellt werden müssen. Fahrwege und Haltestellen sind nun grösstenteils wieder von Bäumen, Ästen, Schnee und Eis befreit.

Seit Freitag wurden nach und nach immer mehr Linien wieder in Betrieb genommen. Am Sonntag verkehrten wieder alle Buslinien auf den normalen Strecken, mit Ausnahme der Linie 91. Diese bleibt aufgrund ihrer exponierten Lage eingestellt, wie die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) mitteilten.

Ebenfalls vorläufig eingestellt bleibt die Tramlinie 12. Die Trams der Linien 2, 3, 4, 5, 8, 9, 13, 14 und 15 verkehren auf ihren normalen Strecken. Die Tramlinien 6, 7, 10 und 11 fahren bislang nur auf Teilstrecken.

Die VBZ rechnen immer noch mit einzelnen vereisten Streckenabschnitten und abbrechenden Ästen. Es kann daher weiterhin zu Unregelmässigkeiten und Verspätungen kommen, heisst es in der Mitteilung.

Insgesamt mussten 122 Kilometer Fahrleitung im Tramnetz und 54 Kilometer Fahrleitung im Trolleybusnetz kontrolliert, repariert und wieder freigegeben werden. Ausserdem befreiten die Einsatzkräfte Strassen, Schienen, Weichen und hunderte Haltestellen von den Schneemassen.

Zurück zur Startseite