Burgener: «Bis im Januar können wir beruhigt sein»

pat

4.8.2020 - 19:23

Bernhard Burgener gibt sich in der Corona-Krise trotz ungewisser Zukunft relativ cool. 
Bild: Keystone

Präsident Bernhard Burgener spricht im Gespräch mit dem Regionalsender «Telebasel» über die finanzielle Situation beim FC Basel. Noch hat man die Lage offenbar unter Kontrolle.

Bislang habe man alle Rechnungen bezahlt und keine Kredite aufgenommen, sagt der bei den Fans in Ungnade gefallene Präsident. Allerdings wird die Luft dünner: «Bis im Januar können wir beruhigt sein, dann ist entscheidend, ob wieder Zuschauer ins Stadion dürfen. Weil ohne Einnahmen aus dem Ticketing können wir den Spielbetrieb nicht aufrechterhalten.»



Kredite vom Bund würden die Situation nicht entschärfen, da sich der Klub dann verschulden würde, meint Burgener. Doch wie weiter? Kürzlich kursierte das Gerücht, dass das saudisch-britische Unternehmen Centricus an Klub-Anteilen interessiert sei. Darauf angesprochen meint Burgener: «Meine Verantwortung ist es, Arbeitsplätze zu sichern, und ich prüfe dabei alle Möglichkeiten.»

Centricus ist aber nur einer von vielen Interessenten, denn angeblich flattern bei Burgener fast jede Woche Angebote von Interessenten ins Haus. Letzte Woche hätten sich etwa Anwälte aus Zürich erkundigt, die im Auftrag möglicher Investoren handeln würden, verrät der 63-Jährige. Ein Verkauf sei derzeit aber kein Thema. Ihm sei wichtig, so Burgener, dass der Klub in Basler Händen bleibe und langfristig abgesichert sei.



Basel in der Europa League auf Kurs

Derzeit liegt der Fokus beim FC Basel aber auf dem Europa-League-Spiel gegen Frankfurt. Das Hinspiel haben die Basler mit 3:0 gewonnen (Highlights im Video unten). Qualifizieren sich die Bebbi am Donnerstag (21.00 Uhr live auf Teleclub) für die Viertelfinals, so wäre das nicht nur sportlich ein Erfolg, sondern auch finanziell.

Wahnsinnig kaltschnäuzig: Campo, Bua und Frei treffen bei Basels 3:0-Geister-Gala

Wahnsinnig kaltschnäuzig: Campo, Bua und Frei treffen bei Basels 3:0-Geister-Gala

Bundesligist Eintracht Frankfurt bekommt vom FC Basel auf die Mütze – und wie! Damit stehen die Hessen in der Europa League vor dem Aus – und der FCB sensationell vor dem Einzug in die Viertelfinals.

12.03.2020

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport