St. Gallen befreit sich mit Last-Minute-Tor aus dem Tabellenkeller

Redaktion blue

17.10.2021

St.Gallen – Servette 2:1

St.Gallen – Servette 2:1

Credit Suisse Super League, 10. Runde, Saison 21/22

17.10.2021

Nach zuletzt acht sieglosen Partien am Stück ist dem FC St. Gallen der Befreiungsschlag geglückt. Allerdings stand auch in diesem Spiel ein strittiger Entscheid des Videoschiedsrichters im Raum.

Redaktion blue

17.10.2021

Stillhart: «Das war kein Penalty»

Stillhart: «Das war kein Penalty»

17.10.2021

Servette-Trainer Alain Geiger: «Der VAR macht einen Riesenfehler»

Servette-Trainer Alain Geiger: «Der VAR macht einen Riesenfehler»

17.10.2021

Jérémy Guillemenot: «Das Gefühl gegen Servette ist immer speziell»

Jérémy Guillemenot: «Das Gefühl gegen Servette ist immer speziell»

17.10.2021

St. Gallen-Coach Zeidler: «Wir haben grossartig gekämpft»

St. Gallen-Coach Zeidler: «Wir haben grossartig gekämpft»

17.10.2021

Görtler: «Der Videoschiedsrichter nervt einfach»

Görtler: «Der Videoschiedsrichter nervt einfach»

17.10.2021

Nachspielzeit: Guillemenot erlöst St. Gallen mit dem 2:1

Nachspielzeit: Guillemenot erlöst St. Gallen mit dem 2:1

17.10.2021

84. Minute: Rouiller erlöst Servette mit dem Tor zum 1:1

84. Minute: Rouiller erlöst Servette mit dem Tor zum 1:1

17.10.2021

76. Minute: Servettes beste Chance zum Ausgleich

76. Minute: Servettes beste Chance zum Ausgleich

17.10.2021

Highlights und Interviews
Stillhart: «Das war kein Penalty»

Stillhart: «Das war kein Penalty»

Servette-Trainer Alain Geiger: «Der VAR macht einen Riesenfehler»

Servette-Trainer Alain Geiger: «Der VAR macht einen Riesenfehler»

Jérémy Guillemenot: «Das Gefühl gegen Servette ist immer speziell»

Jérémy Guillemenot: «Das Gefühl gegen Servette ist immer speziell»

St. Gallen-Coach Zeidler: «Wir haben grossartig gekämpft»

St. Gallen-Coach Zeidler: «Wir haben grossartig gekämpft»

Görtler: «Der Videoschiedsrichter nervt einfach»

Görtler: «Der Videoschiedsrichter nervt einfach»

Nachspielzeit: Guillemenot erlöst St. Gallen mit dem 2:1

Nachspielzeit: Guillemenot erlöst St. Gallen mit dem 2:1

84. Minute: Rouiller erlöst Servette mit dem Tor zum 1:1

84. Minute: Rouiller erlöst Servette mit dem Tor zum 1:1

76. Minute: Servettes beste Chance zum Ausgleich

76. Minute: Servettes beste Chance zum Ausgleich

39. Minute: Lüchinger verhindert Servette-Ausgleich mit dem Gesicht

39. Minute: Lüchinger verhindert Servette-Ausgleich mit dem Gesicht

35. Minute: Duah köpft St. Gallen in Führung

35. Minute: Duah köpft St. Gallen in Führung

Hüppi: «Es ist nicht vorstellbar, dass der FCSG seine Seele verkauft»

Hüppi: «Es ist nicht vorstellbar, dass der FCSG seine Seele verkauft»

Hüppi: «Das ist kein Ponyhof und keine Märchenstunde»

Hüppi: «Das ist kein Ponyhof und keine Märchenstunde»

Das Siegestor erzielte Jérémy Guillemenot in der 93. Minute. Dieser erlösende Treffer war eine Produktion der in der zweiten Halbzeit eingewechselten Guillemenot und Fabian Schubert. Mit dem definitiven Jubel mussten sich die grünweissen Fans noch minutenlang gedulden, denn das Tor wurde von Schiedsrichter Luca Piccolo und dem VAR auf seine Korrektheit untersucht. Der dem Tor vorausgegangene Zweikampf zwischen dem St. Galler Ousmane Diakité und dem Genfer Stürmer Alex Schalk war anrüchig. Aber schliesslich zeigte der Referee zum Mittelpunkt.

Es schien schon, als würden die Spieler von Trainer Peter Zeidler die sicher geglaubten drei Punkte aus der Hand geben. Sie führten von der 35. bis 85. Minute. Dann glich Innenverteidiger Steve Rouiller aus. Ein Punktgewinn wäre für die Servettiens indessen verdient gewesen.

Zu St. Gallens Matchwinnern gehörte Stürmer Kwadwo Duah. Zeidler stellte den Berner in den ersten acht Super-League-Spielen nie in der Startformation auf. Seine zweite Chance nutzte Duah mit dem 1:0. Auf eine Flanke von Lukas Görtler reichte im ein kleiner Raum zwischen den Genfer Innenverteidigern, damit er einen Kopfball im Tor unterbringen konnte.

Telegramm

St. Gallen – Servette 2:1 (1:0)

13'945 Zuschauer. – SR Piccolo. – Tore: 35. Duah (Görtler) 1:0. 85. Rouiller (Stevanovic) 1:1. 93. Guillemenot (Schubert) 2:1.

St. Gallen: Ati-Zigi; Lüchinger, Nuhu, Stillhart, Kempter (16. Traorè); Diakité; Görtler, Ruiz (60. Youan); Diarrassouba (60. Fazliji); Duah (88. Schubert), Besio (60. Guillemenot).

Servette: Omeragic; Sauthier (64. Diallo), Rouiller, Sasso, Clichy; Cespedes (64. Douline); Rodelin, Valls; Stevanovic, Schalk, Imeri (46. Antunes).

Bemerkungen: St. Gallen ohne Stergiou, Kräuchi, Schmidt und Staubli (beide verletzt). Kempter verletzt ausgeschieden. Servette ohne Frick, Nyakossi (beide gesperrt), Kyei, Cognat, Fofana, Ricardo Alves und Oberlin (alle verletzt). Verwarnungen: 20. Cespedes (Foul), 27. Nuhu (Foul), 76. Guillemenot (Ballwegschlagen), 79. Rouiller (Foul), 81. Antunes (Foul), 95. Görtler (Spielverzögerung).

Der Live-Ticker zum Nachlesen