Real Madrid unterliegt Betis und ist so schlecht wie letztmals 2002

19.5.2019 - 15:16, SDA

Real Madrids Trainer Zinédine Zidane kann nicht mehr hinsehen – wieder verliert sein Team.
Source: Getty

Real Madrid schliesst eine enttäuschende Saison mit einer schwachen Leistung und einem schlechten Resultat ab. Der Rekordmeister verliert zum Abschluss vor eigenem Publikum gegen Betis Sevilla 0:2.

Loren Moron nach einer Stunde und Jese eine Viertelstunde vor Schluss trafen im Bernabeu für Betis Sevilla zum 2:0-Auswärtssieg und fügten Real Madrid die dritte Niederlage in den letzten vier Spielen der spanischen Meisterschaft zu. 

Damit hat Real in dieser Saison 68 Punkte geholt, so wenige wie zuletzt vor 17 Jahren. 2001/02 wurde Real mit 66 Zählern ebenfalls nur Dritter; dies trat damals jedoch in den Hintergrund, weil Real die Champions League gewann.

In den letzten Wochen hat auch Trainer Zinédine Zidane die Mannschaft nicht auf Kurs bringen können. In elf Spielen gewann er fünf Mal, vier Partien gingen verloren. Der Franzose erreichte in der Meisterschaft einen Punkteschnitt von 1,54 und liegt damit deutlich unter dem Wert von Vorgänger Santiago Solari (2,17).

Telegramm:

Real Madrid – Betis Sevilla 0:2 (0:0). – 56'900 Zuschauer. – Tore: 61. Loren 0:1. 75. Jese 0:2.

Weiteres Spiel vom Sonntag: Eibar – FC Barcelona (16.15 Uhr).

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel