Nur Platz 16: Nuller für Tom Lüthi in seinem 300. Grand Prix

SDA

15.11.2020 - 13:12

Ein Jubiläum wäre ein Grund zur Freude, nicht so für Tom Lüthi: Der 34-jährige Berner belegte in seinem 300. Grand Prix nur den 16. Platz, womit er ohne Punkte blieb
Keystone

Tom Lüthi erlebt in Valencia ein Jubiläum zum Vergessen. Nur von Position 17 gestartet, fährt der Emmentaler in seinem 300. Grand Prix während des ganzen Moto2-Rennens ausserhalb der Punkteränge.

Am Ende klassierte sich Lüthi, der 125-ccm-Weltmeister von 2005 und 17-fache GP-Sieger, mit über 18 Sekunden Rückstand auf die Spitze nur auf dem enttäuschenden 16. Platz.

Der Sieg im GP von Valencia ging an Jorge Martin, der in der letzten Runde an die Spitze vorstiess. Der Spanier gewann mit 0,072 Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Hector Garzo. Dritter wurde der lange Zeit führende Italiener Marco Bezzecchi (0,204 zurück). Lüthis deutscher Teamkollege Marcel Schrötter klassierte sich im 4. Rang.

Vor dem letzten Saisonrennen im portugiesischen Portimao am nächsten Sonntag haben gleich vier Fahrer noch Chancen auf den Moto2-Titelgewinn. Im Gesamtklassement führt der Italiener Enea Bastianini (194 Punkte) vor dem Briten Sam Lowes (180) und seinen beiden Landsleuten Luca Marini (176) und Bezzecchi (171).

Lüthi, der auf seinen 72 Punkten sitzen blieb, büsste in der WM-Wertung drei Positionen ein und ist nur noch Zwölfter.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport