Gesamte Delegation in Quarantäne: Schwedinnen verpassen die Slaloms in Levi

SDA

19.11.2020 - 17:39

Die Schwedinnen dürfen in Levi nicht an den Start gehen
Bild: Keystone

Die beiden Weltcup-Slaloms der Frauen in Levi finden am Wochenende ohne schwedische Fahrerinnen statt. Die gesamte Delegation wird von den finnischen Behörden in Quarantäne geschickt.

Bereits am Mittwoch war bei der Ankunft der schwedischen Delegation in Finnland der österreichische Cheftrainer Christian Thoma positiv auf das Coronavirus getestet worden. Daraufhin begab sich dieser in Isolation. Obwohl kein anderes Teammitglied positiv getestet wurde, entschied sich die finnische Gesundheitsbehörde nach Konsultation mit ihren schwedischen Kollegen, die gesamte Delegation unter Quarantäne zu stellen, wie es auf der Verbandsseite der Schwedinnen heisst.



Die meisten Delegationen reisten mit einem Sonderflug von Zürich nach Finnland. Die Teams aus Schweden und Norwegen entschieden sich, individuell anzureisen. Für die Slaloms am Samstag und am Sonntag sind je 3500 Zuschauer zugelassen.

Unsere Skistars – Wendy Holdener im Talk mit «blue Sport»

Unsere Skistars – Wendy Holdener im Talk mit «blue Sport»

Sieben Jahre blieb Wendy Holdener von grösseren Verletzungen verschont. Im September erlitt die 27-Jährige im Training aber eine Fraktur des Wadenbeinkopfs. Welche Auswirkungen die Zwangspause auf den WM-Winter hat, wie sie den Sommer verbracht hat und wie wichtig ihr die Familie ist, erzählt Wendy Holdener im Gespräch mit «blue Sport»

07.10.2020

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport