Chaotische Fans

Hier explodiert ein Böller neben FCL-Goalie Müller 

mar

27.2.2022

FCL-Goalie Müller von Petarde getroffen

FCL-Goalie Müller von Petarde getroffen

Wegen einiger chaotischer Fans muss die Partie zwischen Lausanne und Luzern unterbrochen werden. FCL-Goalie Marius Müller wird von einem Feuerwerkskörper getroffen.

27.02.2022

Der Frust bei den Lausanne-Fans ist gross. Doch dass sich diese mit einem Pyro-Skandal Luft verschaffen, ist mehr als unnötig. Die Partie musste deswegen mehrere Minuten unterbrochen werden.

mar

27.2.2022

Es lief bereits die 76. Minute im Spiel zwischen Lausanne und Luzern als der Fanblock der Waadtländer ein riesiges Feuerwerk zündete. Der Block verwandelte sich in ein rotes Feuer. Grund zum Jubeln hatten die Fans sicher nicht. Nur Minuten zuvor netzte FCL-Goalgetter Abubakar zum zweiten Mal für die Luzerner ein.

Ein Böller traf FCL-Goalie Marius Müller dann am Kopf. Der Schlussmann der Innerschweizer bleibt zunächst auf dem Boden liegen, ehe er Schutz in der Garderobe sucht. Die Schiedsrichter unterbrechen die Partie daraufhin für mehrere Minuten.

Das Spiel wird schliesslich wieder aufgenommen. Lausanne verkürzt Sekunden vor Spielende noch auf 1:2, am Ende gehen die Luzerner aber als verdienter Sieger vom Feld.

Kukuruzovic: «Diese Bilder wollen wir nicht im Stadion sehen»

Kukuruzovic: «Diese Bilder wollen wir nicht im Stadion sehen»

27.02.2022

Marius Müller: «Das brauch ich gar nicht kommentieren»

Marius Müller: «Das brauch ich gar nicht kommentieren»

27.02.2022

Lausanne – Luzern 1:2

Lausanne – Luzern 1:2

Credit Suisse Super League, 23. Runde, Saison 21/22

27.02.2022