Federers lange Tennis-Abstinenz: «Ich hoffe, ich kann es noch»

SDA

25.7.2020 - 12:04

Sein letztes Spiel ist lange her: Am «Match in Africa» spielte Roger Federer gegen Rafael Nadal.
Source: KEYSTONE/PETER KLAUNZER

Roger Federer ist seit seinem letzten Spiel, dem «Match in Africa» Anfang Februar mit Rafael Nadal, nur einmal auf einem Tennisplatz gestanden.

Das verrät der 38-jährige Baselbieter, der sich von zwei operativen Eingriffen am Knie erholt, in einem Interview mit dem Schweizer Fernsehen, das am Samstagabend ausgestrahlt wird.

«Ich habe seit Südafrika einmal gespielt. Ich hoffe ich kann es noch, wenn ich zurückkomme», sagt Federer, ehe er präzisiert: «Gut, ein paar Mal habe ich gegen die Wand gespielt, auf dem Platz stand ich aber nur einmal.» Besorgt ist der 20-fache Grand-Slam-Sieger deswegen nicht: «Klar, es ist extrem. Im Stehen könnte ich spielen, aber ich habe ja noch so viel Zeit.»

Seiner Freude am Tennis tut die lange Pause, die sich bis Januar 2021 über fast ein ganzes Jahr erstrecken wird, keinen Abbruch: «Wenn ich alt bin, werde ich sicher weiterhin spielen, solange es der Körper zulässt – einfach so zum Spass. Ich spiele fürs Leben gerne Tennis.»



Zurück zur StartseiteZurück zum Sport