US Masters

Phänomenale Runde: Dustin Johnson übernimmt die Führung

plh, sda

13.11.2020 - 18:19

Dank einer fabelhaften Runde von 65 Schlägen (7 unter Par) liegt der Weltranglisten-Erste Dustin Johnson nach dem Auftakt des 84. US Masters in Augusta in Führung.

Der 36-jährige Amerikaner teilt sich die Leaderposition mit dem Engländer Paul Casey und dem Südafrikaner Dylan Frittelli, die beide im Unterschied zu Johnson am prestigeträchtigsten Golfturnier nicht zu den Favoriten zählen.

Dustin Johnson ist schon viele Jahre einer der unbestritten besten Golfprofis. Dennoch hat es ihm bislang zu erst einem Sieg an einem der grossen vier Turniere gereicht, und dieser Triumph – am US Open – liegt auch bereits über vier Jahre zurück. Verschiedene Male verpasste er den grossen Wurf, weil er in den beiden Finalrunden nachliess.

Golf-Profi Freiburghaus: «Das fehlt mir noch zur Weltspitze»

Golf-Profi Freiburghaus: «Das fehlt mir noch zur Weltspitze»

Der beste Schweizer Golfer Jeremy Freiburghaus spricht in der «blue»-Sendung «Ein Ball für zwei» über seinen Werdegang, sein Idol und den vielleicht besten Schlag der Golfgeschichte.

13.11.2020

Woods auf dem 10. Zwischenrang

Wegen Gewittern konnte die 1. Runde im Augusta National Golf Club erst am Freitag beendete werden. Tiger Woods konnte schon am Donnerstag zu Ende spielen. Die fehlerfreie 68er-Runde reichte dem Superstar für den 10. Zwischenrang. Bei keinem seiner fünf Siege am US Masters zwischen 1997 und 2005 war Woods derart gut gestartet.

«Ich habe alles gut gemacht», sagte Woods nach der Runde mit 14 Pars und 4 Birdies. «Ich habe gut abgeschlagen, habe meine Eisen gut getroffen, gut geputtet.»

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

plh, sda