Challenge League

Winterthur verliert gegen Aarau – GC holt in Wil nur einen Punkt

sda

27.11.2020 - 21:17

Wil – GC 1:1

Wil – GC 1:1

Brack.ch Challenge League, 11. Runde, Saison 20/21

27.11.2020

Die Grasshoppers geben in der Challenge League im zehnten Spiel zum vierten Mal Punkte ab. Der Leader müht sich in Wil zu einem 1:1. Derweil verpasst der FC Winterthur den Sprung auf Platz 2 in der Challenge League.

Bei nicht ganz so dichtem Nebel wie tags zuvor im Europa-League-Spiel der Young Boys bei CSKA Sofia waren die Grasshoppers in Wil fast durchwegs spielbestimmend. Je näher sie dem gegnerischen Tor aber kamen, desto schwerer taten sie sich, vor allem in den ersten 60 Minuten. Erst in der 83. Minute gelang der fällige Ausgleichstreffer. Der eingewechselte Cristian Ponde profitierte beim Abstauber von einem Fehler von Wils Goalie Philipp Köhn. Das 1:0 der Gastgeber hatte in der 24. Minute der Ex-Hopper Mergim Brahimi erzielt. Er überlistete Ersatzkeeper Mateo Matic nach einem Auskick des eigenen Torhüters mit einem Schuss aus 20 Metern.

Der FC Winterthur ist nicht mehr Leader nach Verlustpunkten. Die auf Platz 5 liegenden Zürcher, die zwischen Oktober und November während einem Monat ohne Ernstkampf waren und gegenüber den Grasshoppers noch zwei Spiele im Verzug sind, bezogen mit einem 1:3 beim FC Aarau die zweite Niederlage. Filip Stojilkovic und Petar Misic sicherten den Aarauern mit ihren Treffern in der zweiten Halbzeit den Sieg. Jérôme Thiessons 1:0 hatte Davide Callà nach einer halben Stunde noch ausgeglichen.

Nach langer Pause ebenfalls auf Formsuche ist Absteiger Xamax. Die Neuenburger bezogen beim 0:2 in Schaffhausen eine weitere Auswärtsniederlage.

Winterthur verpasst Sprung auf Platz 2

Aarau – Winterthur 3:1

Aarau – Winterthur 3:1

Brack.ch Challenge League, 11. Runde, Saison 20/21

27.11.2020

Die Mannschaft von Trainer Ralf Loose bezieht mit einem 1:3 beim FC Aarau die zweite Niederlage im achten Spiel.

Filip Stojilkovic und Petar Misic sicherten den Aarauern mit ihren Treffern in der zweiten Halbzeit den Sieg. Jérôme Thiessons 1:0 hatte Davide Callà nach einer halben Stunde noch ausgeglichen.

Im zweiten frühen Match vom Freitag gewann Lausanne-Ouchy beim SC Kriens 2:0.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

sda