Erste Spielszenen von «Cyperpunk 2077» geleaked

Martin Abgottspon

23.11.2020 - 11:13

Viele Händler haben bereits Kopien von «Cyberpunk 2077» in ihren Lagern stehen.
Viele Händler haben bereits Kopien von «Cyberpunk 2077» in ihren Lagern stehen.
Twitter

Trotz aller Bemühungen sind Spielszenen aus dem Spiele-Blockbuster «Cyberpunk 2077» im Netz gelandet. Die Entwickler wollen konsequent gegen jeden vorgehen, der gegen das Embargo verstösst.

Eigentlich hätte «Cyberpunk 2077» am 19. November auf den Markt kommen sollen. Das Spiel hatte auch bereits Gold-Status erreicht, weshalb erste physische Ausgaben in Produktion gingen. Relativ kurzfristig schob CD Projekt Red den Release aber nochmal etwas nach hinten, weil sie mit der Qualität des Spiels noch nicht vollumfänglich zufrieden waren.



Nur änderte das nichts mehr daran, dass bei vielen grossen Händlern schon Stapel der Spiele im Lager rumliegen. Die Gefahr des Missbrauchs steigt dadurch natürlich enorm und so kam es, wie es kommen musste, und erste Livebilder des Spiels tauchten im Internet auf.

Kopien verbreiten sich wie ein Lauffeuer

Darin ist während rund 20 Minuten zu sehen, wie ein Streamer einen Charakter erstellt und sich anschliessend in die Geschichte stürzt. Laut der «GameStar» handelte es sich bei dem gezeigten Material um Szenen aus dem «Prolog der Nomaden-Vorgeschichte von der PS4 Pro».

Dem Streamer ging es vor allem darum, zu feiern, wie früh er das Spiel zeigen kann und wie toll das ist, dass er es so früh zeigen kann. Viele Zuschauer hatte er während seiner Live-Session nicht, trotzdem verbreitete sich seine Aufnahme im Anschluss in Windeseile auf allen möglichen Plattformen.

Rechtliche Schritte vorgesehen

Die Entwickler von CD Projekt Red sind nun mit Hochdruck daran, alle möglichen Kopien löschen zu lassen. Nur scheint dieses Vorhaben ein Kampf gegen Windmühlen zu sein. Weiter kündigt das Unternehmen an, «rechtliche Schritte gegen jeden einzuleiten, der das Embargo bricht».

Der Release von «Cyberpunk 2077» ist am 10. Dezember. Bis dahin will CD Projekt Red mit einem Day-1-Patch noch die letzten Fehler ausmerzen und einen reibungslosen Start des Spiels sicherstellen. Wer bis dahin seine Vorfreude aufrechterhalten will, muss jetzt allerdings vorsichtig sein, nicht mit ungewollten Spoilern konfrontiert zu werden.

Zurück zur Startseite