So schick bringt Marvel «League of Legends» aufs Papier

Pascal Wengi

3.6.2019

«League of Legends» gibt es jetzt auch als Comic.
Bild: Marvel Studios

Im Dezember letzten Jahres hat Marvel mit «Kriegsmutter» eine Comic-Serie über die «League of Legends»-Heldin Ashe publiziert. Mit Lux erscheint nun die nächste Serienausgabe, die sich bei Weitem nicht nur an «League of Legends»-Veteranen richtet.

In Zusammenarbeit mit Riot Games produziert Marvel seit letztem Winter Comics über das «League of Legends» Universum. Zum Start erfuhren die  Leser mehr über die Hintergrundgeschichte von Eis-Bogenschützin Ashe und konnten miterleben, wie sie zur Anführerin des Volkes der Avarosa wurde.

Kostenlos online zu lesen

Mit «Lux» erschien nun kürzlich der nächste Band und erzählt die Geschichte der jungen Luxanna (kurz «Lux»), welche zusammen mit ihrem älteren Bruder Garen der Kronwacht-Familie angehört. Seit Generationen diente ihre Familie als Beschützer des Königs von Demacia und geniesst ein hohes Ansehen in der Hauptstadt.



Lux selber aber hütet ein dunkles Geheimnis: sie verfügt über magische Kräfte, welche sie verbergen muss. Da einst Zauberei und Magie die ganze Welt an den Rand der Zerstörung getrieben hat, sind diese nun strengstens verboten. Menschen mit magischen Fähigkeiten werden durch die «Magiesuchenden» erbarmungslos gejagt, weggesperrt und qualvoll von ihrem Magie-Problem «geheilt».

Ob Lux durch Sylas, einer der gefährlichsten Magier und Gefangener der Magiesuchenden, mehr über ihre Zauberkraft erfahren kann und ob ihr Bruder Garen sie vor der Verfolgung beschützt, erfährt man in den kommenden Teilen der Comic Serie, welche es hier kostenlos zu lesen gibt.

Auf diese Spiele freuen wir uns an der E3

Zurück zur Startseite