So wird man vorinstallierte Android-Apps los

dj

10.6.2019 - 00:01

Viele Android-Geräte werden mit lauter unnützen Apps ausgeliefert. So wird man die Speicherfresser los.

Bloatware gibt es längst nicht mehr nur bei Windows. Auch viele Android-Hersteller liefern ihre Geräte mit einer Fülle von vorinstallierten Apps aus, die häufig Google-Apps duplizieren oder völlig nutzlos sind.

Einess vorab: Um alle vorinstallierten Apps restlos zu entfernen, muss das Gerät in der Regel gerootet werden, man muss sich als Nutzer also Adminstratorrechte verschaffen. Dieser Prozess ist je nach Hersteller und Modell unterschiedlich und mit erheblichen Risken verbunden — das Geräte könnte unbrauchbar werden und die Garantie könnte verloren gehen. 

Das Rooten ist deshalb nur für sehr erfahrene Nutzer zu empfehlen. Wie man mit Hausmitteln das Android-Handy so gut wie möglich aufräumt, zeigt unsere Galerie oben.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite