Buckingham Palace

Die Queen will kürzertreten

fts

5.7.2022

EDINBURGH, SCOTLAND - JUNE 30: Prince Charles, Prince of Wales, known as the Duke of Rothesay while in Scotland, and Queen Elizabeth II attend the Royal Company of Archers Reddendo Parade in the gardens of the Palace of Holyroodhouse on June 30, 2022 in Edinburgh, United Kingdom. Members of the Royal Family are spending a Royal Week in Scotland, carrying out a number of engagements between Monday June 27 and Friday July 01, 2022. (Photo by Jeff J Mitchell/Getty Images)
Queen Elizabeth II. und ihr Sohn Prinz Charles wohnen am 30. Juni 2022 der königlichen Bogenschützen-Parade bei.
Getty Images

Aufgrund ihrer Gesundheit werden einige Events im Terminkalender der Queen gestrichen. Trotz ihrer 70-jährigen Regentschaft sei dies ungewöhnlich. Prinz Charles wird sie falls nötig vertreten.

fts

5.7.2022

Die körperliche Einschränkung von Queen Elizabeth II. hat zur Folge, dass die Monarchin Änderungen in ihrem Terminkalender vornimmt. Nach 70 Jahren sei es dennoch ungewöhnlich, dass sie ihre königlichen Pflichten einschränkt, schreibt der britische «Mirror».

Laut ihrer neuen «Berufsbezeichnung» bleibt sie «Head of State» und «Head of Nation», allerdings seien diverse Pflichten aus ihrem Kalender entfernt worden. Das betrifft in der Zukunft etwa die Eröffnung des Parlaments, die sie dieses Jahr aufgrund ihrer Gesundheit schon auslassen musste.

Ihre Funktionen umfassten nun «eine Auswahl an parlamentarischen und diplomatischen Pflichten». Wie der «Mirror» weiter berichtet, wird ihr Sohn Prinz Charles an ihrer Stelle an jenen Ereignissen teilnehmen.

Der Grund für das Kürzertreten der Queen ist offensichtlich ihre Gesundheit, die sie in ihrer Mobilität einschränkt. Dass es ihr nicht mehr so gut gehe, habe halt zur Folge, dass sie offizielle und zeremonielle Events nicht mehr wahrnehmen könne. Jüngst musste sie beim «Service of Thanksgiving» passen – einem Anlass an ihrem eigenen Platin-Jubiläum –, weil sie sich am Tag zuvor «unwohl gefühlt» habe.