Polizei fahndet nach «Fantastic Beasts»-Star

Ezra Miller ist mit Teenager untergetaucht

fts

23.6.2022

Ezra Miller, Star von «The Flash» sieht sich wieder mit Vorwürfen konfrontiert. Nach der Verhaftung in Hawaii im April soll die nicht-binäre Person nun eine 18-Jährige entführt und unter Drogen gesetzt haben.

fts

23.6.2022

Aufgrund einer Schlägerei in einer Bar in Hawaii nahm die Polizei Ezra Miller im April 2022 in Gewahrsam. Nun soll die nicht-binäre Person mit der 18-jährigen Tokata Iron Eyes verschwunden sein. Miller lernte die Umweltaktivistin angeblich 2016 kennen, als sie 12 Jahre alt war.

Die Eltern der mittlerweile 18-Jährigen haben Klage gegen Miller erhoben, weil die Person ihre Tochter «psychologisch manipuliert, körperlich eingeschüchtert und ihre Sicherheit gefährdet hat». Zudem soll ihr Miller Drogen wie LSD und Marihuana verabreicht haben.

Eine einstweilige Verfügung wurde zwar bereits erlassen, allerdings berichtete die «Los Angeles Times», dass die Zustellung momentan unmöglich sei: Die Polizei könne die 30-jährige Person und Iron Eyes nicht ausfindig machen. Eine Vollstreckung des Urteils hätte zur Folge, dass sich Miller rund 90 Meter vom Wohnsitz der Familie fernhalten muss. Zudem darf Miller Iron Eyes und auch die Familie für 30 Tage nicht kontaktieren.

Miller verhöhnt die Behörden

Auf Millers  Instagram-Profil wandte sich der profilierte Hollywood-Star direkt an die Polizei: «Ihr könnt mich nicht berühren, ich bin in einem anderen Universum», schrieb die Person etwa. Zusätzlich postete er Memes über die polizeilichen Versuche, ihn ausfindig zu machen. Miller sei «abgeschirmt von negativen Menschen und bösen Absichten».

Der Instagram-Kanal wurde inzwischen gelöscht, Screenshots landeten aber auf Twitter.

Die 18-jährige Umweltaktivistin Tokata Iron Eyes hat sich vor rund einer Woche per Instagram gemeldet, Miller habe ihr «liebevolle Unterstützung und unschätzbaren Schutz» geboten.

Von ihren Eltern sei sie enttäuscht. «Das ist mein Leben», verteidigte sie sich.

Karriere in der Schwebe

Millers Arbeitgeber Warner Bros. soll laut der «Los Angeles Times» ausserdem genug von der schlechten Publicity haben. Ob die Rolle von «The Flash» in Zukunft weiterhin von Miller gespielt werden wird, dürfte fraglich sein.

Eine offizielle Stellungnahme des Studios gibt es noch nicht, momentan hat es noch den DC-Film «The Flash» mit Ezra Miller in der Hauptrolle in der Pipeline. Der Film kostete 200 Millionen und soll im Sommer 2023 in den Kinos weltweit anlaufen.