Christa Rigozzi vergöttert James Bond – Bastian Baker hat lieber etwas zum Lachen

Fabian Tschamper

8.8.2020 - 14:00

LFF-Interview mit Bastian Baker

LFF-Interview mit Bastian Baker

27.07.2020

Magische Momente, berührende Filme und nostalgische Erinnerungen an die Piazza Grande: Während des Locarno Film Festivals erzählen Schweizer Persönlichkeiten von ihren Kino-Highlights. Heute: Musiker Bastian Baker und Moderatorin Christa Rigozzi.

Freilich konzentriert sich ein Schweizer Musiker bei einem Film nicht nur auf die Action, sondern eben auch auf den Soundtrack: Genauso ging es nämlich Bastian Baker schon in frühen Jahren, als er seinen ersten Film im Kino sehen durfte. Die Piratensaga rund um Jack Sparrow hatte es ihm angetan – vor allem aber war es der Soundtrack zu «Pirates of the Caribbean», der es Baker richtig angetan hat. Komponist war der deutsche Filmmusiker Hans Zimmer und unser Schweizer Musiker fand es grandios, gerade auch wegen der Tonqualität in einem grossen Saal.

Clever ist Baker auch bei der Frage, welche Filme er denn auf eine einsame Insel mitnehmen würde: Einerseits möchte er etwas zu lachen haben, andererseits wäre ein Handbuch der Gestrandeten vielleicht nicht schlecht: «Ich würde neben französischen Komödien auch noch ‹Cast Away› mit Tom Hanks mitnehmen. Da hat es ein paar gute Tipps drin, um auf einer Insel zu überleben – und die Leute sagen mir in letzter Zeit eh schon, dass ich ein bisschen wie Hanks aussehe mit dem Bart und den langen Haaren», schmunzelt Baker.

LFF-Interview mit Christa Rigozzi

LFF-Interview mit Christa Rigozzi

27.07.2020

Christa Rigozzi ist natürlich keine Fremde für das Locarno Film Festival. Die gebürtige Tessinerin schwärmt vom wichtigsten Filmanlass der Schweiz und erinnert sich zurück an ihren ersten Kinobesuch: «Home Alone», also «Kevin – Allein zu Haus», genoss sie damals um die Weihnachtszeit herum mit ihrer Familie und ihren Freunden.

Noch früher schaute sie – wie viele Kinder auch heute noch – die Klassiker von Disney, allen voran «Der König der Löwen».

Rigozzis Filmgeschmack beschreibt sie selbst so: «Ich bin sehr romantisch, ich mag diese Sentimentalität, ich habe mir ‹Message in a Bottle› zigmal angeschaut – und dabei immer wieder geweint.» Im Interview mit der ehemaligen Miss Schweiz zeigt sich immer wieder ihre Liebe für den Film. Locarno hat einen speziellen Platz in Rigozzis Herz.

Swisscom – dazu gehört auch «Bluewin» – ist Medienpartner des LFF.

Zurück zur Startseite