Talkshow-Host

Der den Stars auf den Zahn fühlte – James Lipton ist tot

Fabian Tschamper

3.3.2020

James Lipton entlockte seinen Gästen stets ihre Meinung zur Essenz des Schauspielerns. Nun ist der Talkshow-Host im Alter von 93 Jahren gestorben.
Keystone

Der elegante Wortschmied des amerikanischen Fernsehens, James Lipton, ist im Alter von 93 Jahren gestorben. In seiner Show «Inside the Actors Studio» brachte er mithilfe von Superstars seinen Studenten und Zuschauern das Schauspiel näher.

Er hatte sie alle bei sich auf dem Stuhl: Von Robin Williams über Cate Blanchett bis zu Brad Pitt liessen sie sich allesamt in die Karten schauen. Sie lachten – und Bradley Cooper weinte gar – zusammen mit Lipton und erzählten über das Schauspielerleben und die Tücken.

Nun ist der beliebte Talkshow-Host an seinem Blasenkrebsleiden erlegen, wie seine Frau, Kedakai Mercedes Lipton, mitgeteilt hat. Am frühen Montagmorgen habe er in seinem Haus in Manhattan, New York, den Kampf verloren.

«Er lebte jeden Tag, als wäre es sein letzter», sagte Liptons Ehefrau gegenüber dem Branchenportal «The Hollywood Reporter». «Seine Arbeit war seine Leidenschaft, er liebte sie und all die Menschen, mit denen er zusammenarbeitete. Er hat viele Leute inspiriert und hoffentlich wird sein Geist, seine Neugier und seine Leidenschaft so weiterleben.»

Und hier noch die Bilder des Tages
Zurück zur Startseite