Wiener Opernball

Bauunternehmer Lugner fürchtet um Loge

sda/dpa/toko

26.4.2020

Hier herrschte noch gute Stimmung: Ornella Muti und Richard «Mörtel» Lugner tanzen beim Wiener Opernball.
Hier herrschte noch gute Stimmung: Ornella Muti und Richard «Mörtel» Lugner tanzen beim Wiener Opernball.
Ronald Zak/AP/dpa (Archivbild)

Der Bauunternehmer Richard Lugner fürchtet um seine Loge in die Wiener Oper.

Bauunternehmer Richard Lugner (87), der mit prominenten Gästen beim Wiener Opernball seit Jahrzehnten für Schlagzeilen sorgt, fürchtet um seine Loge. Der neue Staatsoperndirektor Bogdan Roscic hatte in der «Kronen Zeitung» gesagt, es gebe lange Wartelisten für die Logen, und künftig sollten diejenigen Vorrang haben, die die Oper das ganze Jahr über unterstützen. Lugner zeigte sich am Sonntag enttäuscht.

«Als Stammgast, der 30 Jahre lang in guten und in schlechten Zeiten brav seine Loge gezahlt und mit seinen Gästen für weltweite Aufmerksamkeit für Wien und den Opernball gesorgt hat, halte ich das für eine fragliche Lösung», sagte er der Nachrichtenagentur APA. «Ohne Gäste wird der Direktor bald auf seinen Logen sitzen bleiben.»

Lugner war in diesem Jahr in Begleitung der italienischen Schauspielerin Ornella Muti beim Ball. Die ursprünglich eingeladene frühere Skirennfahrerin Lindsey Vonn hatte abgesagt, nachdem Lugner ein Nacktfoto von ihr gezeigt hatte.


Bilder des Tages

Zurück zur Startseite