Heidi Klum und das Busenwunder-Mittel

Carlotta Henggeler

4.9.2020 - 11:29

«GNTM»-Modelmami Heidi Klum ist in Sachen Selbstvermarktung ein Genie. Sie ist die Mutter aller Influencer-Babes. Ist das Busenserum «Hans & Franz» ihr neuster Marketingcoup? 

Wenns in München Katzen regnet, gibts statt Brezeln und Haxn im Biergarten eine Runde Shoppen. Gedankenverloren schlendere ich durch einen Kosmetik-Supermarkt. Zwischen Kollagen-Gummibärli, Anticellulite-Cremes und Hyaluron-Seren springt mir plötzlich ein schwarzer Dispenser mit der Aufschrift «Hans & Franz. Lotion für natürlich schöne Brüste und ein glatteres Dekolleté» entgegen.

Moment, Hans und Franz? Nennt nicht Heidi Klum ihre Brüste so? Und ist jetzt La Klum ins Kosmetikbusiness eingestiegen – und ich habe davon nichts mitgekriegt? Das kann doch gar nicht sein, denke ich mir.

Diese Neuigkeit hätte Heidi Klum, die in Sachen Marketing die Ur-Oma aller Influcencerinnen ist, auf all ihren Social-Media-Kanälen hinausposaunt. Und die  Boulevard-Blätter aus dem In- und Ausland hätten sich darauf gestürzt.

Wir erinnern uns an Lifestyle-Entrepreneurin Gwyneth Paltrow und ihre Vagina- und Orgamus-Duftkerzen. Marketing-Genie Klum hat dank cleveren Schachzügen ein geschätztes Vermögen von 108 Millionen Euro (116 Millionen Franken) angehäuft.

«Hans & Franz» soll ein Serum für straffere Brüste und ein schönes Dekolleté sein. 
zVg

Aber zurück zu meiner Entdeckung – und zu Hans & Franz und der Frage, wie es überhaupt kam, dass Heidi Klums Brüste eigene Namen haben. Es war nämlich gar nicht die «GNTM»-Königin selbst, die ihren sekundären Geschlechtsorganen diese sehr bodenständigen Namen verpasst hat.

Es war ein Mann (!) der Hans und Franz ins Spiel brachte. Und zwar US-Fotograf Stewart Shining, wie «Focus» herausgefunden hat. Als er Klum für die «Sports Illustrated» ablichtete, habe er gesagt: Franz guckt schon wieder raus. Jetzt muss Hanns ein bisschen mehr nach links». Die Geburtsstunde von Hans & Franz.

Und jetzt steht dieses Schönere-Boobs-Serum in den Kosmetikläden herum. Und das Ganze entpuppt sich bei Recherche als Gag, denn mit dem Busen-Serum hat Heidi Klum gar nichts zu tun hat.

Ein kleines Start-Up-Unternehmen aus dem deutschen Aachen steckt dahinter, weiss RTL.de. Der Marken-Name sei halt auf der Hand gelegen, wenn man an ein besonders schönes Dekolleté denke – und Hans und Franz seien keine geschützten Namen. Aber die «Hans & Franz»-Eigener (also die vom Serum) würden sich freuen, wenn Heidi bei ihnen bestellen würde.

Ein Happy-End für «Hans & Franz» und alle Beteiligten also? Sieht ganz so aus. 

Regelmässig gibt es werktags um 11:30 Uhr und manchmal auch erst um 12 Uhr bei «Bluewin» die Kolumne am Mittag – es dreht sich um bekannte Persönlichkeiten, mitunter auch um unbekannte – und manchmal wird sich auch ein Sternchen finden.

Zurück zur Startseite