Snow Patrol sagen Konzert in Locarno ab

tali/dpa

26.6.2019

Verletzungspech: Snow Patrol müssen mehrere Konzerte absagen, darunter eins in Locarno.
Getty Images

Eigentlich sollten Snow Patrol am 17. Juli die Piazza Grande in Locarno rocken. Nun mussten die Briten die Show canceln: Gleich mehrere Bandmitglieder kämpfen mit ernsten gesundheitlichen Problemen.

Die britische Band Snow Patrol hat mehrere Konzerte in den kommenden Wochen abgesagt, weil Bandmitglied Johnny McDaid sich am Nacken verletzt hat und sofort operiert werden muss. «Natürlich machen wir uns alle Sorgen um unseren Bruder Johnny», schrieb die Gruppe am Dienstag in einem Statement. «Wir werden ihm natürlich all die Zeit und Hilfe geben, die er braucht, sich zu erholen.»

Neben dem Gitarristen und Pianisten McDaid ist derzeit auch Lead-Gitarrist Nathan Connolly ausser Gefecht gesetzt. Er müsse sich noch weitere vier Wochen wegen eines Nervenschadens schonen, erklärte die Band und sagte alle Auftritte zwischen 28. Juni und 20. Juli ab.

Konzert in Locarno auch betroffen

Von der Absage ist neben dem bekannten Glastonbury Festival am kommenden Wochenende in Growwbritannien auch das für 17. Juli geplante Konzert in Locarno betroffen. Im Rahmen der «Moon & Stars»-Konzertreihe wollte Band an jenem Abend nach Ex-Oasis-Frontmann Liam Gallagher auftreten. Da das Gallagher-Konzert um 20 Uhr nach wie vor stattfinde, behalten alle gekauften Tickets ihre Gültigkeit, schreibt der Veranstalter auf seiner Website und ergänzt: «Selbstverständlich hast du das Recht, dein Ticket bis Mittwoch, 17. Juli 2019 via info@ticketcorner.ch in einen anderen Konzertabend umzutauschen oder zurückzugeben.»

Die 1994 gegründete Indierock-Gruppe schaffte ihren kommerziellen Durchbruch zehn Jahre später mit dem Song «Run». Ihren bekanntesten Hit landete sie 2006 mit «Chasing Cars». Ihr letztes Album «Wildness» schaffte es 2018 auf Platz drei der Schweizer Charts.

Letzte Chance: Diese Stars gehen 2019 auf Abschiedstournee
Zurück zur Startseite