Anatole Taubman zündet den Karriere-Turbo

che

29.10.2019 - 21:54

2019: Ein geschäftiges Jahr für den Schweizer Schauspieler Anatole Taubman.
imdb.com

Gut stehen die Sterne für Anatole Taubman, steht er doch momentan für diverse Filmprojekte im In- und Ausland vor der Kamera. Auch eine Netflix-Produktion ist dabei.

Von einem Monster im 19. Jahrhundert über einen kalabrischen Mafia-Paten bis hin zu einem fiesen Wirtschaftskapitän: Anatole Taubman hat eine prall gefüllte Agenda mit Kino-, Serien- und TV-Projekten.

Anfang September beendete der Zürcher die Dreharbeiten für einen dritten Amsterdam-Krimi mit dem Titel «Tödliche Recherche». Für die ARD stand er als investigativer Bestseller-Autor Julian Scheer in der Episodenhauptrolle vor der Kamera. 

In «Harter Brocken», einer ARD-Sonntagskrimireihe, spielt er den Mafia-Chef Don Andrea Moretti. Die Dreharbeiten für die fünfte Episode («Die Fälscherin») dauern noch bis Mitte November an.



Netflix, HBO und eine Schweizer Produktion

Mit einer dritten Staffel endet die Netflix-Serie «Dark». Im düsteren Mysterie-Thriller schlüpft Taubman in die Rolle des machtbesessenen Wirtschaftskapitäns Bernd Doppler im Jahre 1954. Die Dreharbeiten finden im Studio Babelsberg und um Berlin bis Anfang Dezember statt.

Der Emmy-Gewinner Damon Lindelof hat die amerikanische DC Graphic-Novel «Watchmen» für HBO in Serie gebracht. In der Besetzung mit Regina KingIf Beale Street Could Talk») in der Hauptrolle spielt Taubman die Rolle des Hans Osterman und verköpert damit den Vater von Jon Osterman, auch bekannt als Dr. Manhattan, mächtigster Superheld des Universums.

Made in Switzerland: In Basel wurden die Dreharbeiten von «Puppets» beendet, ein Schwarz-Weiss-Stummfilm. In dieser Horror-Märchen-Liebesgeschichte verkörpert der 48-Jährige die Hauptrolle des reichen menschlichen Monsters und Antagonisten «Monsieur Baptiste». 

Die Taubman-Film-Gallerie.

Zurück zur Startseite