Doku

«Barça»: Delikatesse für Fussball-Fans

che

8.3.2020

Mit diesem Film können Fussball-Afficionados in die Welt des FC Barcelona eintauchen. Und mehr über den katalanischen Verein erfahren, den ein Schweizer mitgründete.

«Barça» ist laut der Produktionsfirma eine emotionale Reise direkt in die Seele des FC Barcelona. Erzählt wird die Geschichte der bedeutendsten Figuren des katalanischen Kultvereins, der 1899 gegründet wurde. 

Neben dem Gründer Joan Gamper und dem Topstar Leo Messi kommen aktuelle Spieler und unsterbliche Legenden wie Kubala, Cruyff und Ronaldinho zu Wort. Supertalente, die für den unverwechselbaren Spielstil vom FC Barcelona mitverantwortlich sind und dafür sorgen, dass der Verein bis zum heutigen Tage weltweit bewundert und abgöttisch verehrt wird.

Mitbegründer Hans Max «Joan» Gamper-Haessig kam aus Winterthur und gründete am 29. November 1899 den FC Barcelona. Sportinteressierte wissen auch, dass er auch den FC Zürich mitbegründet hat. Selbst spielte er beim FC Basel. 

Hans Gamper (Mitte) alias Joan Gamper 1899.
RTS

Sport-Multitalent Gamper wurde der erste Kapitän des FC Barcelona. In 51 Spielen schoss er beachtliche 120 Tore. Er war einer der besten Fussballspieler seiner Zeit und hält beim FC Barcelona bis heute den Rekord für die meisten Tore in einem Spiel. Das erste Stadion des FC Barcelona finanzierte Hans Gamper auch mit seinem privaten Geld.

«Barça – Der Traum vom perfekten Spiel» läuft am Sonntag, 8. März, um 20 Uhr auf Teleclub. Mit Swisscom Replay TV können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Die kuriosesten Verletzungen von Profi-Fussballern.

Zurück zur Startseite