Bushido und seine Frau zeigen ihr Drillingsglück

Von Bruno Bötschi

25.11.2021

Bushido und Anna-Maria Ferchichi im März 2012 bei der Echo-Verleihung. Damals war sie mit ihrer ersten Tochter schwanger.
Bushido und Anna-Maria Ferchichi im März 2012 bei der Echo-Verleihung. Damals war sie mit ihrer ersten Tochter schwanger. Mit der Drillingsgeburt vor zwei Wochen ist die Kinderschar der Familie auf acht angewachsen.
Bild WireImage/Getty Images

Am 11. November brachte Anna-Maria Ferchichi, die Frau von Rapper Bushido, Drillinge zur Welt. Jetzt zeigt das Paar erstmals die drei Babys auf Instagram.

Von Bruno Bötschi

25.11.2021

Auf dem Familienfoto, das der Rapper gestern auf seinem Instagram-Account publiziert hat, liegen zwei der Mädchen in Bushidos Armen, das dritte kuschelt sich bei Mami Anna-Maria ein.

«Vor 13 Tagen seid ihr drei kleinen Menschen auf die Welt gekommen. Hinter uns liegen Monate voller Angst und Sorgen um euch. Vor uns liegen hoffentlich viele Jahre voller Glück und Gesundheit mit euch», schreibt Bushido dazu.

Danach bedankt sich der Musiker artig bei den «tollen Ärzten, allen voran Professor Henrich, unserer Hebamme Luise und allen weiteren Personen, die ich vor Aufregung im Operationssaal vergessen habe».

Die drei Mädchen Leonora, Naima und Amaya wurden in der Berliner Charité per Kaiserschnitt ans Licht der Welt geholt. Bereits die Schwangerschaft war äusserst turbulent. Bushido und Anna-Maria fürchten gar um das Leben eines ihrer Mädchen.

Die Familie bereitete sich bereits auf das Schlimmste vor – die Beerdigung eines Drillings. Doch dann die erfreuliche Nachricht: Der Zustand ihres «Sorgenkindes», wie sie es nannten, stabilisierte sich.

Diese Sorgen sind nun überstanden: Den Babys geht es gut, alle drei Mädchen waren stark genug, um auf die Welt zu kommen. Die eineiigen Drillingen durften bereits das Spital zusammen mit ihrer Mutter verlassen.


«Was brauche ich zum Popstar?» – «Ein, zwei Stunden»

«Was brauche ich zum Popstar?» – «Ein, zwei Stunden»

Als Kind träumte er davon Popstar zu werden. Jetzt hat er sich den Traum erfüllt: blue News Redaktor Bruno Bötschi ging ins Tonstudio, um einen Song aufzunehmen.

16.11.2021