Sie machte Schneewittchen, Dumbo und Pinocchio Beine

Von Fabian Tschamper

13.10.2021

HOLLYWOOD, CA - APRIL 28:  Animator Ruthie Tompson attends the screening of 'An Invisible History: Trailblazing Women of Animation' during day 3 of the 2018 TCM Classic Film Festival on April 28, 2018 in Hollywood, California. 350671.  (Photo by Stefanie Keenan/Getty Images for TCM)
Animatorin Ruthie Tompson ist verantwortlich für die Disney-Klassiker, die wir heute noch lieben.
Getty Images for TCM

Sie sagte den Leuten gern, sie sei mit Mickey Mouse aufgewachsen: Disneys älteste Zeichnerin Ruthie Tompson ist mit 111 Jahren gestorben. Sie hatte Walt Disney noch in seinem Garagenstudio erlebt.

Von Fabian Tschamper

13.10.2021

Was für ein Leben, geboren 1910, gestorben 2021 – und dazwischen arbeitete sie fast 40 Jahre für die Walt Disney Company. 1975 wurde sie zwangspensioniert, arbeitete aber für andere Studios noch viele Jahre weiter.

Lass dir dies erst mal durch den Kopf gehen.

Sie verbrachte fast die Hälfte ihres Lebens in Pension. Nun ist Ruthie Tompson gestorben.

Dank ihrer Animationen und Zeichnungen dürfen wir heute noch Disney-Klassiker wie «Schneewittchen», «Pinocchio», «Fantasia», «Dumbo», «Mary Poppins», «Aristocats» oder auch «Robin Hood» geniessen.

Ruthies Beziehung zur Disney Company geht bis ins Jahr 1920 zurück, sie war ein Model für die Kurzfilmserie «Alice Comedies». Ihre Karriere begann als Teenager im «Tinte und Farbe»-Departement, sie arbeitete sich hoch zur Animation und Szenen-Überprüfung und wurde zu einer der ersten drei Frauen in der «Internationalen Kinematographen Gilde».

Die sieben Zwerge starren auf Schneewittchen. Der Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1937 war Ruthie Tompsons erste Arbeit für die Walt Disney Company.
Disney

Ruthie Tompson war womöglich die letzte Verbindung zu den frühesten Anfängen der Animation in Hollywood. Sie war eine Zeitzeugin und – noch wichtiger – ein grosser Bestandteil des Fortschritts und Wachstums der Animationsindustrie, wie wir sie heute kennen.

Zur Jahrtausendwende erhielt Ruthie die Auszeichnung als «Disney Legende». Als Dank für ihre langjährige Arbeit und als Anerkennung ihrer langen Geschichte mit den Disney-Brüdern Walt und Roy.

Disney-Vorstand Robert Iger erinnerte sich auf Twitter an Ruthie: «Eine Animationslegende. Ihre Disney-Beiträge – von ‹Schneewittchen› bis ‹Bernhard und Bianca› – bleiben bis heute Klassiker. Auch wenn wir ihr Lachen und wundervollen Sinn für Humor vermissen, ihre aussergewöhnliche Arbeit und ihr Pioniergeist wird uns für immer inspirieren.»

Vergangenen Sonntag starb Ruthie Tompson im Alter von 111 Jahren, sie sei friedlich eingeschlafen.