Bestechung

Felicity Hoffmans fehlgeleitete Mutterliebe gibt's nun auf Netflix

Von Carlotta Henggeler

18.3.2021

Felicity Huffman leaves federal court with her brother Moore Huffman Jr. following, after she was sentenced in a nationwide college admissions bribery scandal, Friday, Sept. 13, 2019, in Boston. (AP Photo/Michael Dwyer)
Schauspielerin Felicity Huffman («Transamerica») beim Verlassen des Gerichtsgebäudes in Boston im September 2019. 
KEYSTONE/AP Photo/Michael Dwyer

Die Schauspielerinnen Felicity Hoffman und Lori Loughin erkauften ihren Töchtern einen Uni-Platz. Ein grosser Skandal, beide wanderten ins Gefängnis. Der preisgekrönte Regisseur Chris Smith rollt in der Doku «Operation Varsity Blues» den Fall wieder auf.

Von Carlotta Henggeler

18.3.2021

Wenn die pikante Geschichte mal nicht auf Grossleinwand oder im TV gezeigt wird, sondern im wahren Leben spielt. Das ist «Desperate Housewives»-Darstellerin Felicity Huffman vor zwei Jahren widerfahren. Mit 15'000 Dollar-Bestechung wollte sie ihre Tochter zu einem besseren Ergebnis im Uni-Test verhelfen, damit es für die höhere Ausbildung reicht. Doch der Bluff flog auf. Huffman wurde zu 14 Tagen Haft plus Geldstrafe und gemeinnütziger Arbeit verdonnert («blue News» berichtete).

Das ist richtig guter Film-Stoff, befanden die Regisseure Chris Smith und Jon Karmen, die jetzt daraus die Netflix-Dokumentation «Operation Varsity Blues: Der College-Bestechungsskandal» schufen. Die Doku geht über die plakativen Promi-Schlagzeilen rund um den 2019 bekannt gewordenen Bestechungsskandal für College-Zulassungen hinaus.

Die Filmemacher hinter «Fyre» untersuchen, mit welchen Methoden dessen Drahtzieher Rick Singer (verkörpert von Matthew Modine) seine vermögenden Kunden überzeugte, zu ihren Gunsten ein Bildungssystem zu überlisten, von dem die Privilegierten sowieso schon übermässig profitieren.

Mit einer innovativen Kombination aus Interviews und nachgestellten Gesprächen der vom FBI abgehörten Unterhaltungen zwischen Singer und seinen Kund*innen gibt «Operation Varsity Blues» einen seltenen Einblick in die Machenschaften dieses mysteriösen Mittelsmanns und zeigt, wie weit reiche Familien gehen, um ihren Sprösslingen einen Platz an einer Elite-Universität zu sichern. In einem Land, das bereits unter der Schere zwischen Arm und Reich leidet, löste dieser schockierende Betrug bei der Bevölkerung einen Sturm der Entrüstung aus.

«Operation Varsity Blues: Der College-Bestechungsskandal» läuft auf Netflix.