Sie heizen die Liebesgerüchte zünftig an

hüt

9.11.2021

Kim Kardashian und Pete Davidson küssen sich in einem Sketch für «Saturday Night Live», halten Händchen auf der Achterbahn und gehen Abendessen. Ein PR-Stunt oder das überraschendste Paar des Jahres?

hüt

9.11.2021

«Sie ist wohin gereist?» Twitter-Nutzer können kaum glauben, was sie hören. Für ein Abendessen mit Pete Davidson soll Kim Kardashian nach Staten Island gefahren sein, vermeldet das US-Klatschportal «TMZ». Staten Island ist der südlichste und wenig glamouröse New Yorker Stadtbezirk – und damit eigentlich so gar nicht das Terrain der Milliardärin. 

Aber Staten Island ist eben auch die Heimat von Pete Davidson, in den USA bekannt als Stamm-Comedian bei «Saturday Night Live» und als Ex-Freund von Ariana Grande.

Pete Davidson hat den halb-autobiografischen Film «The King of Staten Island» geschrieben und spielt die Hauptrolle. Die Tragikomödie unter der Regie von Judd Apatow kam 2020 heraus.
Universal Pictures International Switzerland

Um die beiden halten sich hartnäckige Liebesgerüchte seit Kardashians Gastauftritt bei «Saturday Night Live». Pete Davidson und sie spielen in einem Sketch Aladdin und Jasmine und küssen sich dabei.

Vor einer Woche wurden die 41-Jährige und der 27-Jährige nun in einem Freizeitpark in Kalifornien gesichtet. Den Foto-Automaten während der Achterbahnfahrt sei Dank, gibt es davon auch Bildmaterial, das People.com veröffentlicht hat. 

Kardashian und Davidson sind darauf kreischend und händchenhaltend zu sehen. Bei dem Ausflug waren auch Kims Schwester Kourtney Kardashian und ihr Verlobter Travis Barker dabei. Davidson und Barker kennen sich durch ihren gemeinsamen Freund, den Rapper Machine Gun Kelly, der gerade Megan Fox datet.

Und nur wenige Tage später dann eben: Staten Island. «Da gehst du nicht einfach hin, um einen Freund zu sehen», schreibt eine Twitter-Nutzerin.

Was will Kim mit ihm?

In den Kommentarspalten und auf Social Media fragen sich viele Nutzer*innen, was die milliardenschwere Unternehmerin Kim Kardashian mit dem Comedian will, der wegen psychischer und Drogen-Problemen mehrfach in Kliniken war? Die Prämisse scheint die folgende: Nichts, was Kim Kardashian tut, ist ein Zufall. Ihre Karriere folgt einem Konzept, jeder Schritt ist kalkuliert.

Viele vermuten einen PR-Stunt dahinter. Einige mit Kris Jenner, Kim Kardashians Mutter, als strippenziehendem «Puppetmaster». Kim Kardashian wolle durch Davidson eine jüngere Fan-Base anziehen.

Eine andere Theorie besagt hingegen, dass volltätowierte Bad Boys gerade die Must-have-boyfriends der Stunde sind, und Kim K das Feld nicht ihrer Schwester Kourtney und Megan Fox überlassen will. 

Die dritte These ist die humanste. Im Februar reichte Kardashian nach sechs Jahren Ehe die Scheidung von Kanye West ein. Gut möglich, dass ihr einfach nach Spass und Lachen zumute ist. Wer wäre da besser geeignet als ein Komiker?