Witwe von Chadwick Boseman hält Dankesrede unter Tränen

hüt/dpa

1.3.2021 - 07:01

Taylor Simone Ledward, die Witwe des verstorbenen Schauspielers und «Black Panther»-Stars Chadwick Boseman, hat unter Tränen seinen Golden Globe entgegengenommen. 

Bei der 78. Globe-Verleihung in der Nacht auf Montag gewann Chadwick Boseman die Auszeichnung posthum als bester Hauptdarsteller in einem Drama für das Jazz-Drama «Ma Rainey's Black Bottom». Er war im vergangenen August im Alter von 43 Jahren an Krebs gestorben.

Seine Witwe Taylor Simone Ledward nahm unter Tränen den Preis entgegen und hielt eine bewegende Rede. «Er würde Gott danken. Er würde seinen Eltern danken. Er würde seinen Vorfahren für ihre Anleitung und ihre Aufopferung danken», sagte sie. «Und ich kenne seine Worte nicht, aber wir müssen diesen Augenblick nutzen, um diejenigen zu würdigen, die wir lieben.»

Boseman ist der zweite Schauspieler nach dem Briten Peter Finch (1977 für «Network») dem posthum die Auszeichnung in dieser Sparte zuteil wurde. Er gilt auch als Favorit für die Oscar-Verleihung am 25. April.

This image released by Netflix shows Michael Potts, from left, Chadwick Boseman and Colman Domingo in
Für seine letzte Rolle in dem Musikfilm «Ma Rainey's Black Bottom» wurde Chadwick Boseman zum besten Hauptdarsteller in einem Drama gekürt. Darin spielt er einen hitzköpfigen Jazz-Trompeter in den 1920er-Jahren in Chicago.
KEYSTONE

Alle Gewinnerinnen und Gewinner der diesjährigen Golden Globes erfahren Sie hier:

Zurück zur Startseite

hüt/dpa