«Zack Snyder's Justice League»

Superhelden-Fans werden
jetzt endlich erlöst

che

18.3.2021

Die weltweite Superhelden-Community fieberte der «Zack Snyder's Justice League»-Premiere schon lange entgegen. Für DC-Fans ist heute so etwas wie Weihnachten und Geburtstag in einem. Und darum wird das Epos von Meister Zack Snyder so sehnsüchtig erwartet. 

che

18.3.2021

Die Story

Seitdem Zack Snyder bei der Entstehung von «Justice League» 2017 den Regiestuhl und auch die kreative Hoheit über den Film abgegeben hatte, haben sich Filmfans gewünscht, der Regisseur («Dawn of the Dead», «300» und «Man of Steel») möge seine eigene Vision des Superhelden-Epos doch noch zu Ende führen. Der Ruf nach dem «Snyder-Cut» wurde erhört und der Regisseur präsentiert nun sein grosses düsteres Epos um Batman, Wonder Woman und Co.: Ein vier Stunden langes Werk. Mit Ben Affleck, Henry Cavill, Jason Momoa und Gal Gadot in ihren ikonischen Rollen als Batman, Superman, Aquaman und Wonder Woman.

Im Gipfeltreffen der DC-Comics-Helden will Bruce Wayne sicherstellen, dass Supermans Opfer nicht umsonst war. Gemeinsam mit Wonder Woman, Aquaman, Cyborg und The Flash zieht Batman in den Kampf gegen eine gigantische Bedrohung. Die Fassung von Star-Regisseur Zack Snyder mit Ben Affleck, Gal Gadot und Jason Momoa startet heute auf Sky Cinema Premieren und auf Abruf.

Für wen ist sie gedacht?

Für die Liebhaber von Superhelden-Geschichten aus dem DC-Universum und von Zack Snyder. Und Technik-Fans: Das Epos wird im 1,37:1 Kino-Bildformat in UHD-Qualität gezeigt.

Wer ist Zack Snyder?

Zack Snyder ist ein amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. 2004 debütierte er mit einem Film-Remake von «Dawn of the Dead». Er ist bekannt für seine Superhero-Produktionen wie «300» (2007) oder «Watchmen» (2009).