18 Filme in weniger als drei Stunden – wie geht denn das?

tsch

21.12.2018

SRF zwei präsentiert «Die lange Nacht der kurzen Filme 2018». Da kommt garantiert keine Langeweile auf.

Wie kann man in unter drei Stunden ganze 18 Filme sehen? «Die lange Nacht der kurzen Filme 2018» bei SRF zwei macht es möglich. Die Zuschauer dürfen ab 22.50 Uhr fast 180 Minuten lang in die unterschiedlichsten Welten abtauchen. Schweizer Produktionen werden genauso wie internationale Kurzfilme gezeigt: Die Themenauswahl ist gross und reicht von einer Reise auf dem Meer bis hin zu einer Lebenskrise. Egal, ob lustig oder mysteriös, animiert oder in der realen Welt – eine solche bunte Filmauswahl findet man sonst wohl kaum im Fernsehprogramm. Kultur-Redaktorin Cynthia Ringgenberg führt durch den Abend.

Alles in Einem

«All Inclusive» umschreibt nicht nur treffend die Kurzfilmnacht. Unter diesem Titel ist auch ein Schweizer Beitrag zu sehen. Die kurze Doku der Regisseurin Corina Schwingruber Ilic widmet sich auf kritische Weise den Kreuzfahrtschiffen und dieser Art von Tourismus. Inzwischen kann man auf einem Schiff und während einer Reise nicht nur auf dem Deck liegen, sondern zahlreichen Aktivitäten nachgehen, in verschiedenen Pools schwimmen, einkaufen und Veranstaltungen besuchen. Unzählige Optionen komprimiert auf engstem Raum. «All Inclusive» war in diesem Jahr während der Filmfestspiele in Venedig zu sehen.

Der Kurzfilm «Ruah» teilte diese Bühne, wenn auch zwei Jahre zuvor. Er wurde 2016 bei dem renommierten Filmfest gezeigt. Im Kurzfilm des Schweizers Flurin Giger geht es in einem Tal zwischen den Bergen mehr als mysteriös zu.

Ausserdem zu sehen sind die Kurzfilme «Wildebeest – Savannenfieber» (Belgien), «Watu Wote: All of Us» (Deutschland), «Enough» (Grossbritannien), «Fast alles» (Schweiz), «Die Herberge» (Deutschland), «Zwischenstopp» (Schweiz), «Artem silendi» (Frankreich), «Gratis» (Niederlande), «Kleptomami» (Deutschland), «Weekends» (USA), «Premier amour» (Schweiz), «Eva» (Schweiz), «Die Decke» (Finnland), «Magic Alps» (Italien), «Cups & Robbers» (USA) und «Busenfreundinnen» (Finnland).

Die Kurzfilmnacht bietet ein vielfältiges und mehr als bunt gemischtes Programm. Da die Filme nicht länger als 20 Minuten dauern, kann keine Langeweile aufkommen.

Mit Swisscom TV Replay können Sie alle Sendungen bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Zurück zur Startseite