Doch noch: Der neue «Happy Day»-Millionär steht fest

grs

27.12.2018

Swisslos-Sprecher Willy Messmer, Herbert Grönemeyer und Röbi Koller (v.l.) bei der Ziehung der «Happy Day»-Millionenziehung, die gründlich schief ging. Im Hintergrund zu sehen: der Name des rechtmässigen Gewinners Kurt Huber.
Screenshot SRF

In der letzten «Happy Day»-Ausgabe wurde aufgrund einer Panne ein Teilnehmer zum Millionär gekürt, der gar nicht spielberechtigt war. Nun wurde der Fehler korrigiert.

Kurz vor elf Uhr heute Vormittag bekam Kurt Huber, 85, aus Sissach BL die gute Nachricht: Er ist der rechtmässige Besitzer der Million, die in der «Happy Day»-Ausgabe vom 22. Dezember verlost wurde. Der Senior wurde von Swisslos dementsprechend informiert. «Herr Huber hat sich sehr darüber gefreut, dass die ‹Happy Day›-Panne für ihn glücklich ausging», sagt Willy Messmer, Sprecher von Swisslos, zu «Blick».

Das Nachsehen hat Andreas Bürkli aus Zürich. Er wurde in der besagten Sendung als Millionär ausgerufen, war aber eigentlich gar nicht teilnahmeberechtigt. Sein Los war fälschlicherweise in der Verlosungstrommel gelandet, nachdem die Ziehung aufgrund von technischen Problemen manuell durchgeführt werden musste.

Der glückliche und rechtmässige neue Gewinner will mit dem Geld unter anderem ein Projekt in Rumänien finanzieren.

Die «Happy Day»-Ausgabe mit der Verlosungspanne lief am Samstag, 22. Dezember, um 20.10 Uhr auf SRF 1. Mit Swisscom TV Replay können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Zurück zur Startseite