Feilschen auf der Drachenburg

tsch/fts

27.11.2019 - 14:14

Für eine grosse Abend-Ausgabe zwirbelt sich Horst Lichter wieder einmal seinen schmucken Bart besonders schön und lässt für Händler, Experten und Kunst- und Krempel-interessierte Fans den roten Teppich ausrollen.

Manchmal wirkt es so, als hätte Horst Lichter, der einst als Fernsehkoch berühmt wurde, sein wichtigstes Wiedererkennungsmerkmal, den an den Spitzen gezwirbelten Kaiser-Wilhelm-Bart, selbst auf einer Art Flohmarkt, auf einem Maskenball-Nachlass oder aus dem Theater-Fundus erstanden. Sein Charme macht aus der üblicherweise am Nachmittag ausgestrahlten ZDF-Reihe ein Publikumsereignis. Und besonders beliebt sind seine gelegentlichen Ausflüge mit «Bares für Rares – Deutschlands grösste Trödelshow» auf dem abendlichen Sendeplatz zur besten Sendezeit.

Dafür wird vor der Kulisse des festlichen Schauplatzes Schloss Drachenburg der rote Teppich ausgerollt. Raritätenbesitzer können Lichter und seinem Team ihre Kostbarkeiten oder einfach nur über die Jahre liebgewonnene, aber dann doch eher wertlose Familienerbstücke vorführen. Für die Abend-Ausgabe hat sich «Bares für Rares» Prominenz eingeladen. Diesmal möchte die «Höhle der Löwen»-Moderatorin, Musikerin und ehemalige Opernsängerin Judith Williams zusammen mit ihren aus vielen Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen bekanntem Schauspieler-Ehemann Alexander-Klaus Stecher ein besonders kurioses Objekt zu Geld machen. Ob sie damit auf Gegenliebe stossen?



Was «Bares für Rares» so sehenswert macht, ist der hohe Gute-Laune-Faktor kombiniert mit einem Quäntchen Wissensfernsehen. Natürlich lernt man ganz beiläufig eine ganze Menge über Kunsthandwerk, verschiedene Stilrichtungen, mehr oder weniger edle Materialien und auch über geschichtliche Entwicklungen sowie gesellschaftliche Moden. Trotzdem darf aber auch der Spass nicht zu kurz kommen – vor allem dann nicht, wenn sich die geschäftstüchtigen Aufkäufer gegenseitig Rede-Duelle liefern und auch mit Frotzeleien nicht hinter dem Berg halten.

Der Erfolg zeigt, dass hier alles stimmt: Die Sendung wurde mit der Goldenen Kamera 2018 und dem Deutschen Fernsehpreis 2019 ausgezeichnet. Fast 5 Millionen Zuschauer schalteten bei der letzten Abendshow im Juli 2019 ein. Das entspricht einem fabelhaften Marktanteil von 18,3 Prozent.

«Bares für Rares» läuft am Mittwoch, 27. November, um 20:15 Uhr auf ZDF. Mit Swisscom Replay TV können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Die «Bares für Rares»-Rekordverkäufe
Zurück zur Startseite