Joko & Klaas prügeln sich einmal mehr mit dem eigenen Sender

tsch/fts

8.10.2019 - 11:35

Neue Runde, alter Kontrahent: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf treten erneut gegen ihren Brötchengeber ProSieben an. Wer zieht den Kürzeren?

Es muss mal wieder miteinander gehen, statt immer nur gegeneinander. Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf haben schliesslich einen starken Gegner vor der Brust: ihren Arbeitgeber ProSieben. Man soll nicht die Hand beissen, die einen füttert, heisst es. Aber die beiden TV-Unterhalter hatten ja schon immer ihre eigenen Spielregeln.

In sechs neuen Spielrunden treten sie nun wieder jeweils dienstags gegen ihren Haussender an. Die entscheidende Regel bleibt gleich: Gewinnen Joko und Klaas, bekommen sie am darauffolgenden Mittwoch um 20:15 Uhr 15 Minuten Live-Sendezeit zur freien Gestaltung. Verlieren sie, stellt ihnen ProSieben eine besondere Aufgabe.

In der neuen Staffel der Show sind wieder jede Menge bekannte TV-Gesichter dabei, die für ProSieben kämpfen – in der aktuellen Ausgabe treten an: Sido, Teddy Teclebrhan, Patrick Michael Kelly, Max Giesinger, Collien Ulmen-Fernandes, Joey Heindle, Herman the German, Matthias Opdenhövel, Elmar Paulke, Christian Ulmen, Fahri Yardim und Pheline Roggan. Die Moderation übernimmt wie gehabt Steven Gätjen. In der Auftaktfolge müssen Joko und Klaas unter anderem ganz wie in der Show «The Masked Singer» erraten, welche fünf Prominente sich hinter Masken verbergen. Wer versteckt sich wohl hinter dem Gesichtswurst-Kostüm? Und wer sind Qualle und Beton-Block?



Zweimal zog das Moderatoren-Duo den Kürzeren, zweimal gewannen sie gegen ProSieben – nach vier Ausgaben steht es also unentschieden. Zur «Strafe» mussten Joko und Klaas nach der ersten Niederlage eine Ausgabe des Boulevardmagazins «taff» moderieren. Nach der zweiten mussten sie alle 36 Programme auf ProSieben von 5:35 bis 23:30 Uhr ansagen.

Bei ihren beiden Gewinnen taten sie Gutes: Am 29. Mai 2019 durften drei Menschen ins Studio, die wirklich etwas zu sagen haben – unter anderem ein Obdachlosenhelfer. Beim zweiten Mal verschenkten sie am 19. Juni je 10.000 Euro in den Städten Berlin, Hamburg, München und Köln, an denjenigen, der als Erstes «Ich liebe Fernsehen» in die TV-Kamera rief.

«Joko & Klaas gegen ProSieben» läuft am Dienstag, 8. Oktober, um 20:15 Uhr auf ProSieben. Mit Swisscom Replay TV können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Die Serien-Highlights im Oktober
Zurück zur Startseite