Diese Löwen warten in der Schweizer Höhle auf Start-ups

nat

18.12.2018

Tobias Reichmuth, Bettina Hein, Roland Brack, Anja Graf und Jürg Marquard (v.l.) wollen als Schweizer Löwen ihr Geld in Jungunternehmer investieren.
TV24

2019 startet in der Schweiz «Die Höhle der Löwen». Jetzt ist bekannt, wer die Investoren in der Show sein werden.

Wer sich im TV in die «Höhle der Löwen» wagt, hat meistens eine aussergewöhnliche Geschäftsidee im Gepäck. Ab nächstem Jahr können sich Jungunternehmer auch in der Schweiz den menschlichen Raubtieren stellen. Denn nachdem die Gründershow nicht nur in Deutschland bereits seit Jahren grösse Erfolge feiert, kommt sie im Mai 2019 endlich auch zu uns ins Fernsehen.

Fünf Löwen für die Schweiz

Bereits jetzt gibt der Sender TV24 bekannt, wer die fünf Investoren sein werden, um deren Gunst die Start-ups buhlen müssen. Zu den Schweizer Löwen gehören Onlinehandel-Experte Roland Brack, Business-Apartment-Pionierin Anja Graf, Technologieunternehmerin Bettina Hein, Verleger Jürg Marquard und Nachhaltigkeitsexperte Tobias Reichmuth. Sie alle sind erfahrene Geschäftsleute und auf der Suche nach neuen Investitionsmöglichkeiten.

Er schaue «primär auf das Team», wenn er in ein junges Unternehmen investiere, erklärt Reichmuth in einer Medienmmitteilung des Senders. Für ihn sei wichtig, ob die Partner «gemeinsam durch dick und dünn» gehen. «Und ohne durchdachten Business-Plan geht gar nichts.»

Sie selbst wisse, wie schwer es sei, an Investments zu kommen, so Anja Graf. «Zentral für einen Jungunternehmer ist es darum, jegliche finanzielle Unterstützung klug einzusetzen und die heutige Technologie effizient zu nutzen.»

Neben genügend Kapital seien die Gründer aber auch auf das Know-how der Löwen angewiesen, weiss Bettina Hain und ist sich sicher: «Gerade wenn es um den Umgang auf dem internationalen Markt geht, kann ich wertvolle Insights weitergeben.»

Roland Brack, der mit brack.ch den grössten unabhängigen Onlinehändler der Schweiz betreibt, findet es wichtig, das Unternehmertum in der Schweiz zu fördern. Seinen Vorteil gegenüber den anderen Löwen sieht er in seinem Netzwerk: «Wir liefern heute schon täglich tausende Pakete aus einem Sortiment von mehr als 200'000 verschiedenen Artikeln ab unserem eigenen Lager aus.»

Er ist wohl der bekannteste unter den fünf Investoren: Jürg Marquard. Der Medienmogul musste laut eigenen Aussagen «schon viele Investmententscheidungen» in seinem Leben treffen. «Die erfolgreichsten waren in der Regel die, bei denen ich mich weitgehend auf mein Bauchgefühl verlassen habe. Mal sehen, ob dies in der Höhle der Löwen auch der Fall sein wird.»

Ab Mai 2019 werden die Zuschauer in der ersten Staffel während sechs Folgen mehr erfahren.

«Die Höhle der Löwen»: Diese Deals der neuen Staffel schlugen ein
Zurück zur Startseite