Nik Hartmann zeigt anstrengenden Familienalltag zwischen Berg und Tal

13.10.2018 - 00:00, tsch

Wandervogel und SRF-Moderator Nik Hartmann (rechts) stattet zusammen mit der früheren Hüttenwartin Silvia Hurschler Bieri und ihrem Sohn Aaron den neuen Hüttenwarten auf der Spannorthütte einen Besuch ab.
Bild: SRF
Im Bergell berichten Martin Ruggli (links) und Annamaria Crameri dem TV-Reporter Nik Hartmann vom Leben mit ihren beiden Kindern auf der Albignahütte.
Bild: SRF
Yann Roulet (links, mit Besucher Nik Hartmann) muss die Bietschhornhütte allein bewirtschaften, denn...
Bild: SRF
... seine Partnerin Judith Schmidt (mit Nik Hartmann, rechts) hat ein zweites Kind bekommen und lebt nun mit ihren beiden Söhnen im Tal. Sie muss sich an ihr neues Leben mit zwei Söhnen in Mörel erst gewöhnen.
Bild: SRF

Wie steht es um den Seelenfrieden der SRF-Hüttenwarte? Nik Hartmann stattet drei Familien aus früheren Sendungen einen zweiten Besuch ab und erfährt viel von den Spannungen, die das Leben in der Höhe mit sich bringt.

Bereits seit sieben Jahren begleitet die beliebte «SRF bi de Lüt»-Reihe die «Könige der Alpen» auf hoch gelegenen Hütten und beleuchtet ihren Alltag zwischen Traumjob und schweisstreibender Arbeit. Nun hat sich Nik Hartmann für die Samstagabend-Sonderausgabe «SRF bi de Lüt - Hüttengeschichten Spezial» noch einmal auf den Weg gemacht, um «alten Bekannten», die bereits in vorherigen Ausgaben vorgestellt wurden, einen zweiten Besuch abzustatten.

Beziehung auf die Probe gestellt

Schnell zeigt sich: Hüttenwart-Arbeit und Familienleben unter einen Hut zu bekommen, ist nicht immer leicht. So erfahren die Zuschauer etwa, dass Judith Schmid, die im Wallis – in Mörel, um genau zu sein – zusammen mit ihrem Partner Yann Roulet die Bietschhornhütte bewirtschaftet hatte, ein zweites Kind bekommen hat und nun mit ihren beiden Söhnen im Tal lebt. Ihr Wunsch, gemeinsam die Saison auf der Höhe zu verbringen, hat sich nicht erfüllt. Ihre Beziehung stellt das auf eine neue Probe.

Vor ähnlichen Spannungen stehen Martin Ruggli und Annamaria Crameri, die im Bergell die Albignahütte betreiben. Ihr gemeinsamer Sohn Seth besucht nun im Tal den Kindergarten. Deswegen muss ein Elternteil stets unter der Woche bei ihm bleiben.

Eindrucksvoll arbeitet die Dokumentation heraus, wie kräftezehrend – auch in psychischer Hinsicht – das Leben in der Abgeschiedenheit sein kann. Für die Hüttenwarte gilt es ausserdem, den Spagat zwischen Tradition und Moderne zu meistern. So wurde die Spannorthütte im Kanton Uri gründlich umgebaut. Zusammen mit der früheren Hüttenwartin Silvia Hurschler Bieri und ihrem Sohn Aaron besucht Nik Hartmann die neuen Hüttenwarte. Was Silvia Hurschler Bieri wohl zur Generalüberholung sagen wird?

«SRF bi de Lüt – Hüttengeschichten Spezial» läuft am Samstagabend, 13. Oktober, um 20.10 Uhr auf SRF 1. Mit Swisscom TV Replay können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Die Serien-Highlights im Oktober
Die Kino-Highlights im Oktober
Zurück zur Startseite

Weitere Artikel