Eurovision Song Contest: Schwerer Unfall bei den Proben

3.5.2018 - 09:09, SDA

Mikolas Josef hatte am Sonntag bei den Proben für den ESC einen Unfall. Bis zum Halbfinal vom nächsten Dienstag - bei dem er unter anderem auf die Schweizer Vertreter ZiBBZ trifft - will er wieder fit sein.
Bild: Keystone

Der Sänger Mikolas Josef ist bei den Proben für den Eurovision Song Contest schwer gestürzt. Im Halbfinal will der tschechische Teilnehmer trotzdem auftreten.

Nach einem schweren Probenunfall ist der tschechische ESC-Teilnehmer Mikolas Josef auf dem Weg der Besserung. Der 22-Jährige war am Sonntag bei einem Handstandüberschlag am Austragungsort in Lissabon gestürzt und hatte zunächst nicht von selbst aufstehen können.

«Alle Symptome deuteten darauf hin, dass es sich um einen Bandscheibenvorfall handeln könnte», sagte sein Betreuer vom tschechischen Fernsehen (CT) der Zeitung «Aha». Eine Computertomographie-Untersuchung habe aber nun ergeben, dass alle Bandscheiben in Ordnung seien. Der Zustand des Sängers hat sich anscheinend schnell verbessert, er muss aber noch Bettruhe einhalten. Mikolas Josef sei jedenfalls fest entschlossen, in Lissabon aufzutreten.

Josefs Beitrag «Lie to me» wird von den Wettbüros in den Top Ten geführt.


ZiBBZ: Die Schweizer ESC-Hoffnung
K-Pop, Elektro, Oper: Sie machen ZiBBZ beim ESC Konkurrenz
Zurück zur Startseite

Weitere Artikel