SRF und Marco Rima gerügt wegen Klima-Sünde

Fabian Tschamper

2.5.2019

Komiker Marco Rima flog für vier Fragen um die halbe Welt. Klimaschützer zeigen sich empört.
SRF/Max Kohr

Der Komiker flog von Australien nach Deutschland für die SRF-Quizshow «Ich weiss alles!». Umweltschützer kritisieren den Auftritt des Schweizers scharf.

Seit Jahren bereist der Zürcher den Roten Kontinent und weiss darum alles über «down under». Zusammen mit seiner Familie gönnt sich Marco Rima momentan einen monatelangen Aufenthalt in Australien. Trotzdem nahm sich der Entertainer Zeit, um zum Nachbar Deutschland zu fliegen und dort an der SRF-, ORF- und ARD-Koproduktion teilzunehmen.

Die von Jörg Pilawa moderierte Quizshow «Ich weiss alles!» behandelt mehrere komplett unterschiedliche Themen. Das Ziel des Kandidaten ist es, die Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet zu schlagen.

Für wenige Minuten um die halbe Welt

Der Auftritt Rimas dauerte nicht lange. Für vier Fragen in seinem Spezialgebiet «Australien» reiste der Schweizer von besagtem Kontinent nach Deutschland. Die Folge: Ein Shitstorm. Klima-Freunde werfen den Produktionsfirmen wissentliche Umweltverschmutzung vor.

Das SRF hat inzwischen dazu Stellung genommen. Und damit kommt es noch dicker: Sie weisen die «Schuld» Marco Rima zu. «Die Flugkosten wurden nicht von den Sendern übernommen», erklärte der Sender nau.ch. «Es lag also bei Marco Rima zu entscheiden, ob er für die Aufzeichnung der Quizshow zusagen wollte.»

Immerhin glättet das SRF die Wogen noch mit einem versöhnlichen Ton: «Unseres Wissens hatte Marco Rima bei dieser Gelegenheit noch diverse private und berufliche Termine wahrnehmen können.»

Marco Rima selbst hat sich bis jetzt noch nicht zur Kritik geäussert.

Und hier noch die Bilder des Tages
Zurück zur Startseite