Zum Nachkochen: Italienische Küche mit britischem Touch

tsch

26.11.2018

Die britische TV-Köchin Nigella Lawson schwingt im Vorabendprogramm von SRF den Kochlöffel und zaubert italienische Gerichte.

Bei diesem Instagram-Account läuft einem das Wasser im Mund zusammen: Es reihen sich Bilder von liebevoll dekorierten Köstlichkeiten aneinander. Dahinter steht niemand Geringeres als die britische Fernsehköchin Nigella Lawson, die auf ihrem Social-Media-Profil gerne ihre Gerichte präsentiert. Ähnlich viel Hunger wird man auch bei der neuen Reihe «Nigellissima – Geniessen auf Italienisch» bekommen, in der sich die 58-Jährige sechs Folgen lang traditionellen und innovativen Rezepten widmet. Den Auftakt macht im Vorabendprogramm von SRF zwei die Folge «Tagliata mit toskanischen Frites, Käsekuchen und Meatzza».

Au-pair in Italien

Die italienische Küche kennt Nigella Lawson nicht nur aus Kochbüchern, sondern aus erster Hand: Sie lebte als Au-pair einige Zeit in Italien und lernte Land, Leute und viele Rezepte kennen. In der ersten Folge der neuen Reihe darf demnach italienische Pasta nicht fehlen. Die Fernsehköchin kombiniert sie mit Tomaten, Knoblauch und Mandeln. Ausserdem gibt es Tagliata Di Filetto. Den Beruf der Köchin hat die zweifache Mutter nicht gelernt. Eigentlich studierte sie mittelalterliche und moderne Sprachen. Als Journalistin mache sie sich bei verschiedenen Zeitungen einen Namen, bis sie 1998 schliesslich ihr erstes Kochbuch veröffentlichte.

Inspiration für Freizeitköche

Gerade in der Vorweihnachtszeit können sich Hobbyköche und solche, die es werden wollen, in der neuen Reihe noch einmal viele Inspirationen und Anregungen für das Weihnachtsessen und die Feiertage holen. Egal, ob herzhaft oder süss, Nigella stellt in jeder Folge andere italienische Rezepte vor und gibt ihnen manchmal auch noch einen britischen Einfluss.

«Nigellissima – Geniessen auf Italienisch» startet am Montag, 26. November, um 18.25 Uhr auf SRF 2. Am Dienstag, 27. November, folgt zur gleichen Zeit der zweite Teil. Weiter geht es dann am Montag, 3. Dezember. Mit Swisscom TV Replay können Sie die Sendungen bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Das sind die 10 häufigsten Kochfehler
Zurück zur Startseite