Zur Vorbereitung auf ein ganz besonderes Weinfest

tsch

5.6.2019

Vom 18. Juli bis zum 11. August wird in Vevey VD die «Fête des Vignerons» gefeiert. Anlässlich dieses besonderen Fests strahlt SRF1 die vierteilige Reportage «DOK – Ein Jahr in den Rebbergen» aus, in der Winzer zeigen, wie sie das Jahr über arbeiten.

Regisseur Pierre Monnard begleitet ein Jahr lang Winzer und Winzerinnen aus verschiedenen Regionen. In der ersten Folge werden diese bei ihrer Arbeit im Winter begleitet. Die Winzerin Marion Granges hat noch keinen Leiter für den Familienbetrieb gefunden, und muss nun selbst die Führung übernehmen. Der Winzer Basile Monachon dagegen übernimmt die Verantwortung für die Rebberge seines Vaters, da dieser Vizepräsident beim «Fête des Vignerons» ist. Und auch Valentina Tamborini hat eine schwere Aufgabe vor sich: Sie muss an den letzten Details ihrer Meisterprüfung feilen, bei der sie ihren eigenen Weisswein vorstellt.

Einblicke in den Weinbauer-Alltag

Hinsichtlich des besonderen Weinfests in diesem Jahr, das bereits zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO zählt, bietet die vierteilige Reportage «DOK – Ein Jahr in den Rebbergen» jeden Mittwoch einen interessanten Einblick in den Alltag der Weinarbeiter, die alle verschiedenen Problemen und Herausforderungen gegenüberstehen. Wer übernimmt den Familienbetrieb? Wie kommt man an ein Bio-Zertifikat? Wie verkraftet ein Weingut den Übergang der Führung von Vater zu Tochter? Was tun, wenn es keinen Nachfolger gibt, der das Gut übernehmen kann? Und welche Details sind bei der Herstellung eines Weissweines wichtig? Der Regisseur Pierre Monnard zeigt gemeinsam mit dem Autor David Rihs spannende Details zur Arbeit auf einem Weingut und der Herstellung von Wein.

«DOK – Ein Jahr in den Rebbergen – Winter» läuft Mittwoch, 5. Juni, um 20.55 Uhr auf SRF1. Mit Swisscom Replay TV können Sie die Sendung bis zu sieben Tage nach der Ausstrahlung anschauen.

Die Bilder des Tages
Zurück zur Startseite