Ski nordisch

Ammann ist bis jetzt nicht zurückgetreten

hle, sda

7.4.2022 - 12:12

Schultert Simon Ammann die Ski auf dem Weg zu einer weiteren Weltcupsaison? Zumindest in den Kader-Listen von Swiss-Ski figuriert er weiterhin.
Keystone

Simon Ammann ist bis jetzt nicht zurückgetreten. Dies geht aus den von Swiss-Ski publizierten Kaderlisten hervor. Der Toggenburger erhält weiterhin den A-Status.

hle, sda

7.4.2022 - 12:12

Mit der Einstufung steigen die Chancen, dass der vierfache Olympiasieger im November als 41-Jähriger eine weitere Weltcupsaison in Angriff nehmen wird. Das Debüt gab er vor fast einem Vierteljahrhundert im Dezember 1997 bei der Vierschanzentournee in Oberstdorf. Mit Platz 15 schaffte er auf Anhieb die Qualifikation für die Winterspiele 1998 in Nagano. Der vierfache Olympiasieger blickt bereits auf 474 Weltcup-Einzelstarts zurück – 80 mal stiegt er aufs Podest, davon 23 Mal als Sieger.

Die höchste Einstufung für den kommenden Winter verdiente sich im Nordisch-Sektor ein Trio: Dem Nationalkader gehören nach den Rücktritten von Dario Cologna, Jovian Hediger und Laurien van der Graaff noch die Sprint-Spezialistin Nadine Fähndrich sowie die beiden Skispringer Killian Peier und Gregor Deschwanden an.

hle, sda