Super League Ex-Internationaler Wicky soll YB zurück an die Spitze führen

sda

2.6.2022 - 07:37

Die sportliche Führung der Young Boys: Christoph Spycher (rechts), Gesamtverantwortlicher der YB-Sportabteilung, und Sportchef Steve von Bergen
Die sportliche Führung der Young Boys: Christoph Spycher (rechts), Gesamtverantwortlicher der YB-Sportabteilung, und Sportchef Steve von Bergen
Keystone

Raphaël Wicky heisst der neue Trainer der Young Boys. Der 45-jährige Walliser wird beim Super-League-Dritten der vergangenen Saison anlässlich einer Medienkonferenz um 11.30 Uhr vorgestellt.

2.6.2022 - 07:37

Wicky war zuletzt als Trainer von Dezember 2019 bis September 2021 in der Major League Soccer bei Chicago Fire tätig. Zuvor war der 75-fache Schweizer Internationale auch kurz U17-Nationalcoach der USA, von Juli 2017 bis Juli 2018 trainierte er den FC Basel in der Super League.

Als YB-Trainer folgt Wicky auf Matteo Vanetta. Der vormalige Assistenztrainer, der den Posten Anfang März interimistisch für den entlassenen David Wagner übernommen hatte, konnte bei YB die erhoffte Trendwende zurück zum Erfolg nicht herbeiführen. Der Deutsche Wagner seinerseits war erst im Juni 2021 für den dreifachen YB-Meistertrainer Gerardo Seoane ins Wankdorf gekommen.

sda